Dodge And Burn (2015) - ein Review von Monkeyman

The Dead Weather: Dodge And Burn - Cover
1
Review
3
Ratings
8.83
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Blues Rock, Indie Rock


Monkeyman Avatar
12.10.2015 13:57

Ich hätte es kaum noch für möglich gehalten, aber nach 5 Jahren gibt es ein neues Album von The Dead Weather.
Und was für Eins! Das aktuelle Werk der Supergroup um Jack White und Alison Mosshart ist mal wieder eines dieser Meisterwerke, welches mir von der ersten bis zur letzten Sekunde die Gewissheit verdeutlicht, dass Rock noch lange nicht tot ist. Auch wenn mancher Purist der Meinung ist, nach Led Zeppelin sei keine Steigerung mehr möglich, hier ist der Beweis. Die 3 bisher erschienenen Alben von The Dead Weather machen da weiter, wo Led Zeppelin seinerzeit aufgehört haben. Und eine qualitative Steigerung zu den letzten Zep-Alben stellen sie außerdem dar.
"Dodge And Burn" steht auch den 2 vorangegangenen Alben von The Dead Weather in keiner Weise nach. Es ist ein Rockalbum wie aus dem Lehrbuch. Jeder Song ein Hit. Der eine etwas mehr, der Andere etwas weniger. Aber kein einziger Song, den man als mittelmäßig bezeichnen würde.
Ich bin begeistert.
Außerdem muss unbedingt die fantastische Klangqualität des Vinyls erwähnt werden. Was da aus meinen Boxen donnert, ist unglaublich.

Punkte: 10 / 10


The Dead Weather: Dodge And Burn

Audio CD

für 11,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. I Feel Love (Every Million Miles)
  2. Buzzkill(er)
  3. Let Me Through
  4. Three Dollar Hat
  5. Lose The Right
  6. Rough Detective
  7. Open Up
  8. Be Still
  9. Mile Markers
  10. Cop And Go
  11. Too Bad
  12. Impossible Winner
Login
×