Colonizing The Sun (2002) - ein Review von metal lounge

Theory In Practice: Colonizing The Sun - Cover
1
Review
1
Rating
4.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal, Progressive Metal


24.10.2015 00:22

Das mag ja recht schön gewesen sein, was sich die Band da in der Theorie ersonnen hat, in der Praxis aber ist nichts überzeugendes herausgekommen. Oder soll ich den Bandnamen mit Theorie in Übung übersetzen? Egal, es bleibt bei einem unangenehmen Hörerlebnis. Schrecklich überambitioniert würde ich das mal nennen, was auf "Colonizing The Sun" geboten wird. So kann Progressive Death Metal in die Hose gehen. Es will einfach nicht so recht zusammenpassen, was die Instrumentalfraktion da bietet, ganz so, als musizierte da jeder stur in seinen Takten vor sich hin ohne auf das Zusammenspiel zu achten. Sind Gitarre, Bass und Schlagzeug schon schlimm genug, kommen auch gelegentliche Keyboardtupfer dazu. Der Sänger überzeugt mich auch zu keiner Zeit mit seiner mittelmäßig krächzigen Growl-Leistung, der Gesamtklang bleibt eigenartig matschig. Und das bleibt von Beginn an so. Nennt es verschachtelt, anspruchsvoll und wahrhaft progressiv, wenn ihr wollt, ich nenne es anstrengend und nervig. Und auch einfach nicht gut. Es ist mir noch nicht ein Mal gelungen, einen Zugang zu diesem Werk zu finden. Das allein heißt noch nichts, ich weiß.
Zum Glück ist seither kein weiteres Album zusammengemurkst worden. Vielleicht üben sie noch immer in der Theorie, um uns demnächst mit einer Großtat in Sachen Arrangements und filigraner Zusammenspielpraxis zu überraschen.
Aber danke, ohne mich.

Punkte: 4 / 10


Login
×