The Winterlong (1993) - ein Review von Beyond.Cenotaph

God Macabre: Winterlong, The - Cover
2
Reviews
10
Ratings
9.50
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal


19.04.2011 21:08

Wieso zur Hölle hat dieses Album bisher so wenig beachtung bekommen.
Immer wieder hört man nur Entombed, Dismember, Grave oder vielleicht noch Unleashed. Nicht das diese Bands schlecht sind, (die erst genannte vergöttere ich nahezu)
aber es gab noch so viel andere Bands der damaligen Zeit des Schwedentods die es wert sind erwähnt zu werden.

So auch im Falle God Macabre. The Winterlong ist eine aufs extremste vernachlässigkte Perle die wirklich in jeder Musiksammlung von Death Metal beigesterten stehen sollte. Hier trifft die abscheuliche und räudige Attitüde von alten Entombed auf ein Genialität getränktes Melodiegefühl das seines Gleichen sucht.
Diese Mischung macht The Winterlong zu einem unglaublichen Album was einen von der ersten Minute an fesselt und auch nicht mehr los lässt.

Es ist schon fast ein kleines Ritual wenn ich den Rolladen ein stück nach unten mache, das Vinyl aus der Hülle hole und die Scheibe vorsichtig auf den Plattenteller lege.
Was dann für 27 viel zu kurze Minuten erklingt ist nicht mehr mit Worten zu beschreiben.
Nur das kurze Akustikinterlude läd zur Verschnaufpause an. Aber auch nur kurz, denn danach geht das Spektakel weiter. Und hört leider schneller auf als gedacht.
Schade das es diese Band auf nur ein Album gebracht hat.

Punkte: 10 / 10


God Macabre: The Winterlong

Audio CD

für 16,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Into nowhere
  2. Lost
  3. Teardrops
  4. Ashes of mourning life
  5. Spawn of flesh
  6. Lamentation
  7. In grief
  8. Life's verge
  9. Consumed by darkness
  10. Ceased to be
  11. Spawn of flesh
Login
×