Shallow Grave (2014) - ein Review von Schnuller

Temtris: Shallow Grave - Cover
1
Review
1
Rating
7.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Heavy Metal


27.01.2015 14:46

Mit „Shallow Grave“ veröffentlichen die Australier TEMTRIS ihr drittes Album, das Zweite auf dem ebenfalls australischen Label Battlegod Productions. Das Album wurde zwar schon im März 2014 veröffentlicht, landete aber erst jetzt bei uns. Die seit 1999 aktiven TEMTRIS spielen US-Metal lastigen, größtenteils im Midtempo präsentierten Stoff. Auffallend ist gleich die starke Stimme von Frontfrau Genevieve Rodda, die sehr souverän und kräftig aus den Boxen schallt. Die sieben Songs von „Shallow Grave“ überzeugen alle durch interessante Arrangements und Melodiebögen. Teilweise erinnert mich das Material gar an Griffin (z.B. „Darkness Lies“) und ähnliche Vertreter der US-metallischen Zunft, wobei man richtig speedige Ausbrecher bei TEMTRIS vergeblich sucht. Die natürliche Produktion von „Shallow Grave“ tut ihr übriges zum passenden Gesamtbild. Lediglich die gegrowlten Backings von Gitarrist Llew Smith hätte man sich schenken können. Diese sind allerdings recht weit in den Hintergrund gemischt, so dass sie nicht übermäßig stören. Als Bonus Track gibt es den von einer Single stammenden Song „Your Time Has Come“, der mit einem kurzen Black-Metal Part startet und in einen starken Refrain mündet. Zu dem Song findet man bei YouTube übrigens auch einen Videoclip. Eigentlich ein ziemlich cooles Album, das den einen oder anderen Liebhaber finden sollte.

http://totentanz-magazin.de/index.php/musik/3124-temtris-shallow-grave

Punkte: 7 / 10


Temtris: Shallow Grave

Audio CD

für 21,31 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Captured
  2. Slave to the system
  3. Shallow grave
  4. The entity
  5. Silent tears
  6. Forever haunted
  7. Darkness lies
  8. Your time has come
Login
×