As Daylight Breaks (2015) - ein Review von Ventus

Serious Black: As Daylight Breaks - Cover
3
Reviews
9
Ratings
8.22
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Power Metal


Ventus Avatar
14.02.2015 15:06

Was passiert, wenn man (Ex) Mitglieder von Bloodbound, Halloween, Blind Guardian, Masterplan, Visions Of Atlantis, Edenbridge, Dreamscape und Tad Morose in einen Topf wirft und kräftig umrührt?
Ich flippe aus, das passiert!
Das Werk ist eine wunderbar gelungene Mischung der Talente und das vorhandene Potential wird hervorragend ausgeschöpft. Die verschiedenen Stile der Bandmitglieder fließt deutlich in die Songs ein. So klingt "I Seek No Other Life" als könnte es direkt von Bloodbounds Album "Nosferatu" stammen und direkt der nächste Song "High And Low" als wäre es der neue Halloween Hit.
Ein Power-Hit jagt den nächsten.
Doch auch für ruhigere Stücke (Sealing My Fate) wurde Platz gefunden, bei denen sogar das Piano ausgepackt wurde.
Im Gegensatz zu vielen vielen anderen Powermetal Veröffentlichungen kommt bei diesem Album durch die große Abwechslung der Stimmungen und Ideen nie Langeweile auf.
Die Platte sollte für jeden etwas sein, der mit kraftvollem Power Metal etwas anfangen kann.
Anspieltipp: I Seek No Other Life
https://www.youtube.com/watch?v=BnO-uRsdIgg
Technisch ist die ganze Scheibe glasklar abgemischt, jedes Instrument kommt wunderbar zur Geltung. Das Hören wird so zum wahren Genuss.
Ventus Meinung: 9/10,
wer mit dem Genre was anfangen kann wird an dieser CD nicht vorbei kommen.

Punkte: 9 / 10


Serious Black: As Daylight Breaks

Audio CD

für 7,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. I seek no other life
  2. High and low
  3. Sealing my fate
  4. Temple of the sun
  5. Akhenation
  6. My mystic mind
  7. Trail of murder
  8. As daylight breaks
  9. Setting fire to the earth
  10. Listen to the storm
  11. Older and wiser

Weitere Angebote:


Login
×