The Pale Emperor (2015) - ein Review von Moon_light

Marilyn Manson: Pale Emperor, The - Cover
3
Reviews
13
Ratings
8.96
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal


Moon_light Avatar
20.01.2015 13:42

Ich habe sein neues Album "The Pale Emperor" nun mehrfach durch. Mehrfach? Ein NEUES Manson Album? Ja richtig MEHRFACH. Mit diesem Werk hat er sein bestes Album seit 10 Jahren veröffentlicht. Die Songs sind Feuer und Flame, strotzen vor Energie und sind obendrein noch schön bissig was die Texte angeht. So etwas hat man lange nicht gehört. Das Album startet mit einem sehr schweren Opener namens "Killing Strangers". Der Song hat neben einem tollen Text eher blusige Anleihen. Auf jeden Fall untypisch in jeder Hinsicht. Ich kann von jedem Track behaupten, dass er dieses "gewisse Etwas" hat. Das fehlte dem God of Fuck fast 10 Jahre lang.

Als Highlights dieses Werkes sind sonst noch "Deep Six", "Third Day of a Seven Binge", "Warship my Wreck" welches vom Sound sehr an Coma White erinnert, "The Devil beneath my Feet" und "Cupid carries a Gun".

Abschliessend kann man sagen das sich Manson auf dem richtigen Weg befindet. "The Pale Emperor" hält sich zwar überwiegend im Midtempo Bereich auf, aber überzeugt hier auf ganzer Linie.

Das erste musikalische Highlight des Jahres.

8/10 Punkte.

Punkte: 8 / 10


Marilyn Manson: The Pale Emperor

Audio CD

für 7,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Killing Strangers
  2. Deep Six
  3. Third Day Of A Seven Day Binge
  4. The Mephistopheles Of Los Angeles
  5. Warship My Wreck
  6. Slave Only Dreams To Be King
  7. The Devil Beneath My Feet
  8. Birds Of Hell Awaiting
  9. Cupid Carries A Gun
  10. Odds Of Even

Weitere Angebote:

Login
×