The Deepest End (2003) - ein Review von Moita

Gov't Mule: Deepest End, The - Cover
1
Review
5
Ratings
9.40
∅-Bewertung
Typ: Live
Genre(s): Rock Southern Rock


Moita Avatar
12.02.2015 00:38

Dies im Mai 2003 aufgenommene Album wird dem Motto der Jam-Bands voll gerecht, da bis auf die Ausnahme eines "harten" Kernes unter der Leitung von Warren Haynes die Musiker stetig wechseln. Wahrscheinlich hat noch niemand so viele Bassisten a einem Tag gesehen! Natürlich sind Spuren der Allman Brothers in der Musik zu hören, doch die verschiedenen Formationen präsentieren Rock mit einer erstaunlichen Bandbreite. Sehr spannend sind die Covers von Cream (Politician), Deep Puple (May be I'm a Leo), Hendrix (Voodoo Chile) und einige mehr.
Besonderen Mut zeigten die Akteure mit der Aufbereitung von Black Sabbaths "War Pigs", denn dieser Song wurde zu dem Zeitpunkt von einigen Leuten in den USA nicht besonders gern gehört.
Auf der DVD kann sich jeder auch visuell von dem schweisstreibenden Gig in New Orleans überzeugen.
Gesamtspielzeit; über sechs Stunden. UAU!!!

Punkte: 10 / 10


Login
×