Unleash The Fire (2014) - ein Review von GiselaSabine

Riot V: Unleash The Fire - Cover
1
Review
15
Ratings
9.10
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Heavy Metal, Power Metal


22.04.2015 15:30

Bitte beachten! Es gibt noch zwei andere Versionen dieses Albums, die leider fälschlicherweise unter dem alten Namen RIOT eingeordnet sind, da die Japaner und Koreaner sich gegen den Willen der Band stellten und diese beiden CDs (die übrigens entgegen diverser anderslautiger Darstellungen in diversen Reviews bestimmter Metalmagazine keinen anderen Mix oder Produktion haben) noch unter dem alten Namen veröffentlichten. Die Band dagegen führt seit 2013 offiziell den Namen RIOT V. Daher sind wir, also die Band und ich dafür, daß der Eintrag im Musiksammler mit dem Eintrag RIOT V zusammen geführt wird. Ich wollte dieses im Einvernehmen mit der Band durchführen, finde aber leider keine Möglichkeit dazu.
Ich selber besitze die hier eingestellte deutsche Digipackversion des Albums unter dem richtigen offiziellen Namen RIOT V und kann diese bestens empfehlen. Schon alleine wegen dem erstklassigen Gesang des neuen Sängers und unseres Freundes Todd Michael Hall lohnt sich der Kauf. Aber auch musikalisch haut das Album wieder voll rein.Es bietet nicht nur Heavy Metal in Topform, sondern auch das aus meiner Sicht beste Album seit dem erneuten Abgang des bei den meisten Fans beliebtesten Sängers Tony Moore, wobei ihm Todd Michael jedoch mehr als nur das Wasser reichen kann. Neben Thundersteel (1988) und Fire Down Under (1995 - beide noch unter dem Namen RIOT) eines der besten Alben der Amerikaner. Shine on, friends!

Punkte: 10 / 10


Login
×