Katharsis (2014) - ein Review von iwill zähnchen

Slasher: Katharsis - Cover
1
Review
1
Rating
8.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Thrash Metal


iwill zähnchen Avatar
24.10.2014 09:48

Hö hö, ein Schelm wär bei Thrash Metal aus Brasilien an Sepultura und Soulfly denkt, doch die Cavalera Brüder haben bei ihren Landsleuten neben Slayer und heutigen Exodus natürlich Spuren hinterlassen. Der moderne Thrash Metal mit dezenten Death Metal – Einflüssen des Fünfers bietet aber mehr als nur einen Abklatsch und wurde zudem tonal exzellent von True Madsen (u.a. The Haunted und Kataklysm) in Szene gesetzt. Der gelungene Zweitling Katharsis besticht vor allem durch Abwechslung, denn neben superben Abrissbirnen wie Overcome, Disposable God gibt es mit Final Day, Jamais Me Entregar, Face The Facts und Hostile auch erstklassige Groover. Besonders geil ist das durch den Hetfield-artigen Klargesang auffallende All Covered In Blood. Cooles Cover, starke Songs und ein professionelle Produktion, Metalfan was willst du mehr?
Freunde harter Klänge dürfen sich diesen Diamanten in die Juwelensammlung stellen, zu beziehen ist dieser für läppische 8 USD über die offizielle Hompage.

Review erschienen bei www.metalunderground.at: http://tinyurl.com/lwgsuut

Punkte: 8 / 10


Login
×