Revolver (1966) - ein Review von hansdead

The Beatles: Revolver - Cover
1
Review
49
Ratings
9.15
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Pop
Rock Rock'n'Roll, Psychedelic Rock, Pop-Rock, Beat
Werbung


hansdead Avatar
07.10.2014 21:05

Revolver kann man wirklich als Zwilling zu "Rubber Soul" bezeichnen. Bevor sie vollkommen zur Studioband werden, bringen sie zwei starke Alben heraus. Ich weiß auch nicht genau, warum ich "Rubber Soul" etwas lieber mag. Vielleicht liegt es daran, dass es für mich keine Weierentwicklung gibt. Trotzdem muss man von einem richtig guten Album sprechen. Es beginnt mit "Taxman", den ersten richtig starken Song von George. Auch auf Revolver hat John wieder die bestimmenden Songs. Es ist zwar nicht so deutlich wie auf "Rubber Soul" (was vor allem an Maccas Klassiker "Elenor Rigby" liegt), aber "I'm only sleeping", "She said she said", "And your bird can sing" und " Doctor Robert" sind schon großartige Songs. Paul kann da noch mit "Here, there and everywhere" und "Good day sunshine" mithalten. Völlig aus dem Rahmen fällt der letzte Song auf dem Album, Johns erster Klassiker "Tomorrow never knows".

Meine drei Favs: Eleanor Rigby, She said she said, Tomorrow never knows

Punkte: 9 / 10


Werbung
Login
×