The Turn Of The Tides (2014) - ein Review von nicknackeldick

Empyrium: Turn Of The Tides, The - Cover
1
Review
5
Ratings
8.40
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Alternative Rock


21.07.2014 10:40

Wow, das ist eines der schönsten Alben, die ich bisher gehört habe. Hier stimmt jedes Detail, jedes Arrangement. Der Gesang ist ruhig, selenvoll und voller emotionaler Tiefe. Die Musik erinnert mich stellenweise an Noekk, stellenweise an Dead can Deance, immer aber an Empyrium, die sich trotz Stilwechsel treu geblieben sind. Melancholie durchwebt das Album wie die im Morgentau glänzenden Spinnweben die Spätsommerwiesen, Natur wird gelebt, Klänge erschaffen zum Frohlocken der glücklichen Hörerschaft.
Ob es das stärkste Album dieser meines Erachtens Ausnahmeformation ist, weiß ich nicht, aber mit dem Opener beginnend durchzieht sich bis zum letzten Akkord ein Album, das mich fesselt, begeistert, meine Emotionen kochen lässt und mir as gibt, was ich von Empyrium erwarte: Hochqualitative Musik in unermesslicher Schönheit. Gäbe es mehr als zehn Punkte zu vergeben, ich würde immer die Höchstzahl vergeben.
Und in dieser Luxusausgabe ist auch wieder das Booklet ein wunderbares, die Aufmachung einfach grandios.

Punkte: 10 / 10


Empyrium: The Turn of the Tides (Digipak)

Audio CD

für 15,01 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Saviour
  2. Dead winter ways
  3. In the gutter of this spring
  4. The days before the fall
  5. We are alone
  6. With the current into grey
  7. The turn of the tides
Login
×