Beyond The Veil Of Flesh (2014) - ein Review von Akhanarit

Gluttony: Beyond The Veil Of Flesh - Cover
1
Review
2
Ratings
8.25
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal


Akhanarit Avatar
24.07.2014 07:00

Hat jemand Bedarf an der guten alten Schweden-Schule? Wer hier jetzt wohlwollend an Namen wie GRAVE, UNLEASHED oder DESULTORY denkt, der wird auch an "Beyond The Veil Of Flesh" schon bald einen Narren gefressen haben! GLUTTONY haben den Dreh raus und bieten auf ihrem Debütalbum solide Elchtod-Kost, die besonders Kennern munden dürfte. Warum sollte man sich auch verstellen? Zombies auf die Speisekarte gerotzt, sämtliche Trademarks zum besseren Verdauen in liebevoller Schwerstarbeit hinzuaddiert und mit Stücken wie 'Eaten Alive' (nebenbei bemerkt übrigens vorab als EP erschienen) wird nach Augenmaß durchgemengt. Sieht vielleicht fies aus, aber der Geschmack ist und bleibt es einfach wert. Niemand erwartet hier ein Fünf-Sterne-Menü, von einem hochnäsigen Ober dargereicht, nein, hier gibt es noch Hausmannskost die sättigt UND schmeckt! Deshalb gab man auch Dan Swanö den Kochlöffel (Mix und Mastering) in die Hand. Reinhören, glauben, kaufen!

http://bleeding4metal.de/index.php?show=review_de&id=6106

Punkte: 8 / 10


Gluttony: Beyond The Veil Of Flesh

Audio CD

für 19,40 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. The revenant
  2. Beyond the veil of flesh
  3. Eaten alive
  4. Raise the dead
  5. Coffinborn
  6. Post mortem decapitation
  7. And then you rot
  8. On the slab
Login
×