Come Taste The Band (1975) - ein Review von BierBorsti

Deep Purple: Come Taste The Band - Cover
2
Reviews
32
Ratings
8.02
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Hardrock
Rock Hardrock


BierBorsti Avatar
08.01.2014 17:51

Hier ist das letzte Deep Purple Album aus den 70`ern, bevor die Band sich auflöste und jeder der Mitglieder sich anderen Projekten, wie Whitesnake, Black sabbath, Solosachen u.a. widmete.
Tommy Bolin ersetzte den kurz vorher ausgestiegenen Ritchie Blackmore an der Klampfe und ich muss ehrlich sagen (ich denke das tun viele), dass Bolin keines Falls an den wahnsinnigen Ritchie rankommt, jedoch aber nicht mit endlosen Solis protzt, sondern sein Ding durchzieht. Während das Album auf der A-Seite doch eher durchwachsene bzw. teils belanglose Titel hergibt, wird es auf der B- Seite des Albums interessanter und auch experimentierfreundlicher, was dem Album gut tut. Ein 2. "machine Head" oder "In Rock" darf man hier absolut nicht erwarten, jedoch ein konsequentes Rockalbum im typischen Purple Stil, nur ohne Hits, dafür experimentierfreudiger.

Punkte: 8 / 10


Deep Purple: Come Taste the Band (35th Anniversary Edition 2 CD Set)

Audio CD

für 18,49 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Comin' Home
  2. Lady Luck
  3. Gettin' Tighter
  4. Dealer
  5. I Need Love
  6. Drifter
  7. Love Child
  8. This Time Around / Owed To "G"
  9. You Keep On Moving
  10. You Keep On Moving (Single Version)
  1. Comin' Home (Kevin Shirley Remix)
  2. Lady Luck (Kevin Shirley Remix)
  3. Gettin' Tighter (Kevin Shirley Remix)
  4. Dealer (Kevin Shirley Remix)
  5. I Need Love (Kevin Shirley Remix)
  6. You Keep On Moving (Kevin Shirley Remix)
  7. Love Child (Kevin Shirley Remix)
  8. This Time Around (Kevin Shirley Remix)
  9. Owed To "G" (Kevin Shirley Remix)
  10. Drifter (Kevin Shirley Remix)
  11. Same In L.A.
  12. Bolin / Paice Jam

Weitere Angebote:

Login
×