Dawn Of The Brave (2014) - ein Review von metal lounge

Van Canto: Dawn Of The Brave - Cover
1
Review
9
Ratings
6.61
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Power Metal


30.10.2014 11:40

Zunächst mal hätte die Idee mit A Cappella-Metal mindestens neun Punkte allein für Originalität verdient. [Andere würden für die Idee vielleicht auch gleich null Punkte geben...; und warum auch nicht?] Dann geht’s aber schon los, dass ich für die subjektive Bewertung Abzüge machen muss. Zur Umsetzung mit Arrangements etc. und dem musikalische Können vermag ich nicht viel zu sagen, das mag man, oder nicht. Gerade der Beginn aber von „To the Mountains“ zeigt denke ich ganz gut die Fähigkeiten der Band. Ich tu mir aber verdammt schwer, die gesungenen Instrumente zu mögen. Rakkatakka Vocals nennen sie es. Na gut.
Sind wir bei allem Respekt nur noch bei sieben Zählern für die Musik. „Final Countdown“ möchte ich eigentlich nie wieder hören müssen, so schon mal noch weniger. Grausam auch „Paranoid“. Duum duum duum, mam mam mam mam, mam mam mam mam! Hilfe! Ich halte mich nicht für einen Scheuklappen-Metaller, aber das ist schon arg. Songs wie „Paranoid“ sind freilich kein unantastbares Heiligtum, aber diese Version zählt zweifellos zu den besonders schlimmen. Weiter runter auf fünf Punkte. Die Texte: Billige Heavy Metal-Klischeekost auf Primal Fear „Unbreakable“-Niveau. Will ich gar nicht weiter hören/lesen. Vier Punkte. Und weiter: Dass man sich komplett albern in lächerlichster Chitinpanzer-Super-Metal-Helden-Optik gibt inkl. liebloses Artwork, ist nichts anderes als peinlich. „Dawn of the Brave“. Ach Gottchen, ja, da muss man schon mal auf die Pauke hauen. Ich dagegen muss mich eher drüber lustig machen. (Stichwort Chitin: Staksen die allzu schröcklichen Böse-Wichte Dark Funeral auf der Bühne immer noch in ihrer bekloppten Insektenmontur rum?) Kommen die sich nicht selbst dumm vor? Das muss noch mal einen Punkteabzug geben. Und nun möchte ich es bei zwei einhalb Punkten in der Gesamtwertung belassen. Mächtiger Abstieg, Leute! Selbst dran schuld.


Wenn schon A Cappella, dann versuch‘ ich es doch lieber gleich richtig mit den Wise Guys z. B., das hier aber ertrag ich nicht. Sagt mit aber bitte jemand bescheid, wenn Van Canto mit den einstmals faszinierenden Apocalyptika als Background-Streichern zusammenarbeiten sollten? Die treiben’s inzwischen scheinbar auch mit Jeder und Jedem….

Punkte: 2.5 / 10


Van Canto: Dawn of the Brave (Limited Mediabook)

Audio CD

für 15,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Dawn of the Brave
  2. 2 Fight For Your Life
  3. To the Mountains
  4. Badaboom
  5. The Final Countdown
  6. Steel Breaker
  7. The Awakening
  8. The Other Ones
  9. Holding Out For a Hero
  10. Unholy
  11. My Utopia
  12. Into the West
  13. Paranoid
  1. If I Die in Battle (Orchestral Version)
  2. 2 My Voice (Orchestral Version)
  3. Take to the Sky (Orchestral Version)
  4. Neuer Wind (Jovian Spin Remix)
  5. Lost Forever (Accoustic Version)
  6. Last Night of the Kings (Choir version)

Weitere Angebote:

Login
×