Metal Machine (2013) - ein Review von frankjaeger

Taipan: Metal Machine - Cover
1
Review
2
Ratings
8.25
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Heavy Metal


frankjaeger Avatar
06.06.2013 16:05

Unverhofft aus Down Under!

Mann, es gibt aber auch wirklich viele Neuerscheinungen. TAIPAN aus Australien ist, laut Bandbio, bereits seit geraumer Zeit wieder zurück und legt mit "Metal Machine" ihr drittes Album seit der, von mir völlig ignorierten, Reunion vor. Und das, wo ich doch ihre "Breakout"-EP Anfang der Achtziger so toll fand!

Dass sich die Band Mitte der Achziger aufgelöst hatte, war mir bekannt. Doch 2007 erschien bereits ihr erstes neues Album, "Stonewitch", gefolgt von "Flamethrower" 2010, allerdings nur in Australien. Nach Genuss des aktuellen Werkes weiß ich, dass ich mir die beiden auch mal geben muss, oder zumindest die Compilation der beiden Alben, die bei Killer Metal Records unter dem Namen "Snakes" erschienen ist. Denn was TAIPAN macht, hat Hand und Fuß. Die Band lässt es allerdings deutlich härter angehen, als früher.
Das Trio schafft es, uns einen metallischen Brocken voller Klischees zu servieren, was sich besonders in den, ähm, "harten" Texten äußert. Aber es muss ja nicht immer alles von Goethe oder Rilke beeinflusst sein, nicht wahr? 'Metal Machine', 'War And Disaster' oder 'The Rising' gehen auch mal wieder.

Musikalisch bewegt sich TAIPAN, übrigens eine australische Giftschlange, auf solidem Untergrund. Harter Metal, rauer Gesang, gute Gitarren, aber auch mit genug Abwechslung, um es nicht eintönig werden zu lassen. So sind die Songs gelegentlich auch vertrackt wie in 'Minder', der sich irgendwie dem Kopfnicken verweigert, stampfend wie in 'The Rising', bedrohlich wie in 'Nemesis' oder heftig wie in 'Speculum', der schon fast am Thrash kratzt. Und dann ist da noch der Einfluss der guten, alten Zeit. Denn da ist doch in der Tat ein echter Killertrack auf "Metal Machine": 'New Dawn'. Das klingt so unglaublich nach der New Wave of British Heavy Metal, dass es schon fast als abgekupfert durchgehen müsste. Das ist mir aber völlig gleichgültig, denn ich rocke hier einfach mal ganz altmodisch ab und genieße es.

TAIPAN bringt zwar nichts Neues, aber das Alte ziemlich gut. Coole Scheibe.

http://www.powermetal.de/review/review-Taipan/Metal_Machine,22418,22296.html

Punkte: 7.5 / 10


Taipan: Metal Machine

Audio CD

für 20,17 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Extremist militance
  2. Minder
  3. Metal machine
  4. New dawn
  5. War and disaster
  6. Speculum
  7. The rising
  8. Nemesis
  9. Black circle
  10. Underground
Login
×