Disintegration (2013) - ein Review von Akhanarit

Voice Of Revenge: Disintegration - Cover
1
Review
1
Rating
8.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal


Akhanarit Avatar
24.07.2013 03:32

Ja fein, HYPOCRISY kommen jetzt aus Deutschland. Oh, halt ... Doch nicht! VOICE OF REVENGE nennt sich die Truppe aus Würzburg und nein, wir haben hier keinen Tägtgren-Klon, denn VOICE OF REVENGE weisen zwar unverkennbar Einflüsse der schwedischen Superstars der Death Metal-Szene auf, prügeln sich aber trotzdem mit genug eigenen Trademarks durch die Songs ihres zweiten Albums "Disintegration".

Man sollte sich vom etwas schlicht gehaltenen Cover nicht abschrecken lassen, denn wer in diesem Jahr Songs wie z. B. den klasse Opener 'Blinded' oder den grandiosen Titelsong verpasst, könnte es unter Umständen bereuen. VOICE OF REVENGE bauen massive Riffwände auf, die vollgepackt mit Melodien sind, die man sowohl in Schweden als auch in den USA vermuten könnte. Damit beweist die Band Weitsicht und Offenheit innerhalb ihres Death Metal-Kosmos, den man ohne weiteres an der Grenze zum Melo-Death ansiedeln könnte.

Qualitativ halten VOICE OF REVENGE konstant ihr Level, was "Disintegration" zu einem durchweg genießbaren Album macht, allerdings auch ein kleines bisschen an mega-fetten Highlights spart. Doch ein Album auf diesem Niveau einzuspielen erfordert Können und songwriterisches Geschick. Diese Faktoren machen zumindest ein Antesten erforderlich. Qualität muss sich einfach durchsetzen.

http://www.bleeding4metal.de/?show=review_de&id=5368

Punkte: 8 / 10


Voice Of Revenge: Disintegration

Audio CD

für 13,48 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Blinded
  2. The blackened sun (Dystopia)
  3. Malevolence demised
  4. Disintegration
  5. In mutual disparity
  6. Overture of Nemesis
  7. Nadryw (The demon)
  8. Manifest
  9. The reckoning
Login
×