Into Eternity (1999) - ein Review von Monolith

Into Eternity: Into Eternity - Cover
1
Review
4
Ratings
8.12
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Power Metal, Thrash Metal, Death Metal, Progressive Metal


Monolith Avatar
25.08.2015 11:46

So sehr ich mich darüber freuen würde, eine physische Kopie dieses Albums zu haben, es geht nur noch über itunes, Amazon digital und anderen.

Into Eternitys selbstbetiteltes Debüt vermittelt dem Hörer schon perfekt, worum es hier geht. Obwohl hier größtenteil im midtempo, sogar noch langsamer agiert wird, ist schon ein schöner Querschnitt aus Heavy, Thrash und Death Metal herauszuhören.

Am Mikro ist derzeit noch Gründer und Mastermind Tim Roth. Für ein Debüt reicht es meinen Ohren nach allemal, auch wenn der Gesang meist ziemlich monoton klingt.

Torn und Behind the Disguise dürften wohl die ansprechendsten Titel für die ersten Durchläufe sein, die anderen Tracks sind eher trist gestimmt, viel langsamer, und stellenweise sehr repetitiv.

Anspieltipps: "Torn", "The modern Day", "Behind the Disguise"

Punkte: 7 / 10


Into Eternity: Buried in Oblivion

Audio CD

für 11,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Splintered Visions
  2. Embraced by desolation
  3. Three Dimensional Aperture
  4. Beginning Of The End
  5. Point Of Uncertainly
  6. Spiraling into depression
  7. Isolation
  8. Buried in oblivion
  9. Black sea of agony
  10. Morose Seclusion

Weitere Angebote:


Login
×