Rise From Treason (2013) - ein Review von Akhanarit

The Resistance: Rise From Treason - Cover
1
Review
3
Ratings
7.83
∅-Bewertung
Typ: Single/EP
Genre(s): Metal Death Metal, Melodic Death Metal


Akhanarit Avatar
20.01.2013 04:07

Jesper Strömblad (Ex-IN FLAMES) müsste jedem Genre-Kenner ein Begriff sein. Glenn Ljungström (Ex-IN FLAMES) haben dagegen nicht mehr so viele auf dem Zettel. Doch THE RESISTANCE sind kein reines Auffangbecken für IN FLAMES-Ausschussware, denn mit Sänger Marco Aro (Ex-THE HAUNTED, FACEDOWN) und Schlagwerker Chris Barkensjö (Ex-REPUGNANT, Ex-KAAMOS) ist die Band erst vollzählig und die beiden letztgenannten Musiker geben der Musik von THE RESISTANCE eine kleine Soundwendung. Wer zu Beginn noch auf Songs im Fahrwasser von "The Jester Race" erwartet hat, dürfte schon mit dem Opener der EP, 'My Fire', einen ersten Schrecken erleben. Mehr Death 'n' Roll-lastig als nach dem Reinheitsgebot des schwedischen Melodic Death Metal präsentieren sich die vier Herren der Hörerschaft, was definitiv nicht jedem schmecken wird. Allein schon durch die Vocals, die durchaus eine Nähe zum Hardcore aufweisen, wird sich die Spreu vom Weizen trennen. Doch so einfach kann man es sich dann doch wieder nicht machen. 'Face To Face' wendet nämlich das Blatt und beinhaltet durchaus diese unvergleichbaren Göteborg-Melodien, die man bei der Band erwartet hat. Ganz anders wieder beim Titelsong, der eine verstärkte Hardcore-Note in sich birgt und auf Konserve vielleicht nicht das Gelbe vom Ei sein mag, live jedoch, durch seine Energie freisetzende Dynamik, mit Sicherheit prima funktionieren dürfte. 'Slugger' geht dann musikalisch wieder mehr in Richtung von 'Face To Face', kann sich aber durch die Monotonie in den Vocals leider nicht ganz mit diesem messen.

Die Erwartungen an THE RESISTANCE waren riesig, doch die Band wird eher Fans der Moderne auf ihre Seite ziehen können, als Anhänger (alter) IN FLAMES. Natürlich kann man sich mit lediglich einer EP noch kein festes Urteil erlauben, zumal diese eher für Verwirrung sorgt. Die offenen Fragen muss dann wohl doch das bald folgende Full-Length beantworten.

Erschienen auf: http://www.bleeding4metal.de/?show=review_de&id=4880

Punkte: 6.5 / 10


Login
×