Biomechanisch (2012) - ein Review von Monolith

Rako: Biomechanisch - Cover
1
Review
2
Ratings
7.50
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rap/Hip Hop


Monolith Avatar
16.12.2015 23:38

"Biomechanisch" war 2012 wohl das vernünftigste Soloalbum vom Label Hirntot Records. Wer das Label kennt, der weiß, dass die Rapper auf dem Label überwiegend Splatter und Metzgergeschichten bevorzugen und die Technik getrost vernachlässigen. Umso interessanter, dass mit Rako 2010 offiziell ein Rapper dem Label hinzukam, der sich unter Anderem auch für die Technik interessiert und sich in beide Richtungen entwickelt.

Das zeigt er bereits auf den ersten beiden Tracks "Maske auf" - Doubletime im 2. Part" - und "Rapper taugen nichts" - halbwegs interessante Spits. Eine ziemlich positive Überraschung, die manch einen Hörer unterhalten sollte.

Viele Gäste sind hier nicht vorhanden, lediglich hat Rako seine Labelkollegen auf dem Album verteilt, wenn auch meines Erachtens zu knapp. Dafür sind die Parts überwiegend gelungen.

Der Remix von "Full Metal Jacket" passt nicht ganz, der Originalbeat war deutlich angenehmer und passte zum Gesamtbild des Tracks. Leider hat Rako die Technik am Anfang, die zwar weitestgehend ganz gut, aber dennoch einiges vermissen ließ, nicht weitergeführt und auf den anderen Tracks sich eher nach seinen Kollegen orientiert. Das ist wirklich schade, zumal mit Blokkmonsta und Schwartz bereits länger 2 Psychopathen auf dem Label vertreten sind und Rako für seine Geschichten "Viva La Muerte", "Todesbote" "Splatterhouse" dafür wieder seine eigenen Elemente fast ganz weglässt. So wirkt er bei "Schutzweste an" gänzlich überflüssig, nachdem Kollege Blokkmonsta mit seinem Part so ziemlich alles in den Schatten stellt.

Dass Rako hier öfters den Gangster spielt ist ertragbar und insgesamt eigentlich kein Wunder, schließlich war er vor Hirntot Records eher auf diese Art des Raps fokussiert und behält somit immerhin thematisch einen Teil seiner Eigenschaften. Doch auch mit dem Titeltrack zeigt sich Rako wandlungsfähig und "Biomechanisch" hätte genause ein Teil der Future-Reihe von Blokkmonsta und Schwartz sein können. Die langsame Rapart und die bedrohliche Stimmung, die Rako hier präsentiert, passt perfekt zum Inhalt.

Insgesamt ein interessantes, fast gutes Debüt auf Rakos neuem Label. Mit "Biomechanisch" dürfte er sich endgültig bei Hirntot Records etabliert haben.

Punkte: 7.5 / 10


Rako: Biomechanisch

Audio CD

für 17,92 € 0,07 € (Du sparst 0% = 17,85 €!)
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Intro
  2. Maske auf
  3. Rapper taugen nichts
  4. Touchdown
  5. Eiszeit feat. Uzi - Rako / Uzi
  6. Wo das Licht bleibt
  7. Ein Teil von mir
  8. Strassenkrieg
  9. Schutzwesten an feat. Blokkmonsta - Rako / Blokkmonsta
  10. Full Metal Jacket (Remix)
  11. Viva La Muerte
  12. Splatterhouse
  13. Biomechanisch
  14. Todesbote
  15. Unzerfickbar feat. Perverz - Rako / Perverz
  16. Das ist Gangster
  17. Yeah Hoe feat. Schwartz - Rako / Schwartz
  18. Rap ist kein Picknick
  19. So nah und doch so fern
  20. Outro
Login
×