The Bat, The Wheel And A Long Road To Nowhere (2012) - ein Review von Entombed

Zatokrev: Bat, The Wheel And A Long Road To Nowhere, The - Cover
1
Review
3
Ratings
9.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Doom Metal, Sludge


Entombed Avatar
03.08.2013 02:23

Die Schweizer Zatokrev liefern hier ein von der gängigen Musikpresse weitesgehend ignoriertes (oder noch nicht entdecktes) Juwel im Bereich des Sludge oder Post Metals ab. Als erstes fallen mir dabei natürlich die unvermeidlichen Neurosis oder Isis ein, aber selbst Crowbar und Bolt Thrower Einflüsse vermag ich herauszuhören. Beim absolut epischen und mächtigen Opener "Goddamn Lights" kommen mir sogar Bathory zu Blood Fire Death Zeiten in den Sinn. Dermaßen wuchtige Gitarrenwände bekommen sonst eigentlich nur die bereits genannten Neurosis oder Bolt Thrower hin, Weltklasse ! Diese Scheibe ist nix für zwischendurch und gänzlich ungeeignet für sommerliche Grillparties, Konfirmationsfeiern oder Junggesellenabschiede. Und auch bei einem romatischen Techtelmechtel mit eurer Angebeteten wird die Platte die Stimmung nicht unbedingt heben. Wer sich aber von Musik auch gerne mal "runterziehen" lässt, Triptykon zum Autofahren hört und mit oben genannten Bands etwas anfangen kann, sollte die Scheibe unbedingt anchecken ! Ihre werdet es nicht bereuen. Das Artwork lass ich mal unkommentiert, soll wahrscheinlich Kunst sein oder so. Wie auch immer, absolut sehenswert dagegen sind die Clips zu "Goddamn Lights" und "Medium". Das hat schon fast Tool-Niveau !
Absoluter Geheimtip !

Punkte: 9.5 / 10


Zatokrev: The Bat,the Wheel and a Long Road to Nowhere

Audio CD

für 8,57 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Goddamn Hights
  2. 9
  3. Rodeo With Snakes
  4. Medium
  5. The Wheel
  6. Feel The Fire [Part 1]
  7. Feel The Fire [Part 2]
  8. The Bat
  9. Angels Of Cross
Login
×