Full Circle - The Best Of (2012) - ein Review von silentforce81

Circle II Circle: Full Circle - The Best Of - Cover
1
Review
2
Ratings
8.00
∅-Bewertung
Typ: Compilation/Best-Of
Genre(s): Metal Heavy Metal, Power Metal, Symphonic Metal


silentforce81 Avatar
26.07.2012 23:38

Zak Stevens dürfte vor allem für alle SAVATAGE-Freunde ein bekannter Name sein. Nach den stimmlichen Problemen von Mastermind Jon Oliva war er es, der Alben wie "Edge Of Thorns", "Handful Of Rain", "Dead Winter Dead" und "The Wake Of Magellan" mit seiner Stimme veredelte und SAVATAGE damit auch nach dem Tod von Criss Oliva aus einer tiefen Krise herausführte. Doch auch er konnte dem wachsenden Erfolg des SAVATAGE-Nebenprojekt TRANS-SIBERIAN ORCHESTRA bald nichts mehr entgegensetzen, und so entstand nach seinem vorübergehenden Rückzug aus dem Musikbusiness im Jahr 2000 lediglich noch ein SAVA-Album, welches aber sicher als Tiefpunkt der Bandhistorie bezeichnet werden kann.

Stevens widmete sich zunächst vermehrt seiner Familie, welche durch die Arbeiten und die Tourneen mit SAVATAGE etwas auf der Strecke blieb. Doch ein Musiker bleibt nun mal ein Musiker, und so konnte auch Zak seine Füße nicht lange stillhalten. Er gründete die Band CIRCLE II CIRCLE, wobei er vor allem in der Anfangszeit durch seine ehemaligen SAVATAGE-Kollegen Jon Oliva und Gitarrist Chris Caffery Unterstützung erhielt, mit deren Hilfe die ersten beiden Alben "Watching In Silence" und "The Middle Of Nowhere" entstanden. Die Besetzung seiner Band bestand zeitweise sogar aus der gleichen Mannschaft, die bei JON OLIVA'S PAIN, der einzigen legitimen Nachfolgeband von SAVATAGE, auf den Brettern der Welt stand.

Nach über 10jähriger Bandgeschichte und mit nunmehr fünf Studioalben im Rücken liefern CIRCLE II CIRCLE nun mit "Full Circle" eine Best Of-Scheibe ab, die einen perfekten Überblick über das Schaffen der Amerikaner bietet. Dabei fällt sehr angenehm auf, dass die Songs nicht nur stupide in chronologischer Reihenfolge aneinandergeklatscht wurden, sondern die Songauswahl marschiert kreuz und quer durch die gesamte Diskographie. Diese beinhaltet sowohl bombastische Tracks, welche den Geist von SAVATAGE hin und wieder aufleben lassen (wie z.B. beim Übersong 'Watching In Silence', 'Into The Wind' oder 'Heal You'), aber auch direktere, drückende und wuchtigere Tracks ('Open Season', The Circle', 'Soul Breaker'), die einfach nur schnörkellosen Power Metal bieten. Die Zusammenstellung der Songs wirkt hierbei immer wie aus einem Guss, und so reihen sich auch ruhigere Nummern ('Blood Of An Angel', Echoes', 'Forgiven', welches ebenfalls eine gewaltige Portion SAVATAGE in sich trägt) nahtlos in den Gesamtkontext ein. Über alledem trohnt zu jeder Zeit die einzigartige und unverkennbare Stimme von Zak, der unbestreitbar zu den besten Sängern im US-geprägten Power Metal gehört.

"Full Circle" macht dem Namen somit alle Ehre: Es wird die volle Bandbreite von CIRCLE II CIRCLE aufgezeigt, und das zu einem wirklich fairen Preis. Die 32 Songs auf diesem Doppeldecker sind zum Preis einer regulären CD zu haben, und somit bietet sich für alle Neugierigen eine perfekte Gelegenheit, sich einen Überblick über das Schaffen der Band anzueignen. Und da es mit den Akustik-Versionen von 'Into The Wind' und 'Burden Of Truth' sowie den beiden Livetracks 'Watching In Silence' und 'Evermore' auch bisher unveröffentlichtes Material zu hören gibt, dürfte diese Compilation auch für Fans und Sammler interessant sein.

http://www.bleeding4metal.de/?show=review_de&id=4410

Punkte: 8 / 10


Circle II Circle: Full Circle (Best Of)

Audio CD

für 14,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. All That Remains
  2. Who Am I To Be
  3. Consequence Of Power
  4. Watching In Silence
  5. Dead Of Dawn
  6. Into The Wind
  7. In This Life
  8. Out Of Nowhere
  9. Revelations
  10. Blood Of An Angel
  11. Heal You
  12. Open Season
  13. Echoes
  14. Out Of Reach
  15. Forgiven
  16. Redemption
  1. Every Last thing (Edit)
  2. The Circle
  3. Sentenced
  4. Take Back Yesterday
  5. The Middle Of Nowhere
  6. Soul Breaker
  7. Darkness Rising
  8. Into The Wind (Acoustic)
  9. Shadows
  10. Symptoms Of Fate
  11. Stay
  12. Watching In Silence (Live)
  13. Burden Of Truth (Acoustically Enhanced)
  14. Against The World
  15. Evermore (Live)
  16. Strung Out
Login
×