XXV (2012) - ein Review von cockneyboy66

Mr. Review: XXV - Cover
1
Review
1
Rating
10.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Ska


09.01.2013 23:49

Mein Gott! Wie lange haben wir diesem Album entgegen gefiebert? Lange war es angekündigt und irgendwie zog sich das Warten sprichwörtlich wie Kaugummi, aber endlich ist es da. Viel muss man sicherlich nicht mehr zu Mr. Review sagen, denn kaum eine Band ist dermaßen oft auf Tour und bietet, egal wie oft man sie gesehen hat, einen derart unterhaltsamen Abend. Ich kann mich an kein einziges langweiliges Konzert erinnern und genau da machen Mr. Review auch nach über 25 Jahren Bandgeschichte im Studio weiter. Schlechte Veröffentlichungen sucht man von den Niederländern weiterhin vergebens und so ist ihnen mit der Jubiläumsscheibe XXV ein weiterer Klassiker gelungen, der sich nahtlos in die Diskographie ihrer Hits einreiht. Auch wenn das letzte vollständige Album ca. 16 Jahre her ist und in der Zwischenzeit immer nur kleine Häppchen in Form einer Live-, Mini- und Best of CD auf das wartende Volk losgelassen wurde, haben Mr. Review nichts von Ihrem Können verlernt. Mr. Review, übrigens ein Wortspiel aus Mystery View, bieten auf XXV wieder das gewohnte Zusammenspiel aus eingängigen Ska-Hymnen mit einem einzigartigen 3rd Wave Einfluss, der bei anderen Bands zwar oft daneben geht, aber bei Mr. Review dermaßen feinfühlig verarbeitet wird so das hier ständig Hits bei raus kommen. Die Niederländer spielen immer noch mit einem gewissen melancholischen Touch und geben ihrem Ska damit genau den richtigen Dreh um weiterhin die Spitze der europäischen Ska-Bands an zu führen. Natürlich dicht gefolgt von den Hotnknives, aber Mr. Review behalten da weiterhin die Nase vorn. Neben eingängige Melodien und Refrains, wie bei dem schon von Konzerten bekannten Song „Lost Along The Way“, gibt es natürlich auch hier wieder melancholisch-romantische Momente wie z. Bsp. bei „Short Way Home“. Wie immer finden auch spritzig tanzbare Songs wie „Where The Carpark Ends“ oder „Don´t Forget It“ ihren Platz auf der neuen Scheibe. Das traditionelle Instrumental ist auch wieder mit an Bord und nennt sich diesmal „Red Rum Raid“ und wird gegen Ende der Cd als Bonus nochmal in einer bodenständigen und basslastigen Dub-Version durch den Fleischwolf gedreht. Eigentlich mag ich kein Dub, aber wenn Mr. Review irgendwas in den Dub-Mixer werfen kommt auch da meistens etwas sehr geniales bei raus. Auf die Holländer ist eben Verlass und so ist XXV wieder ein typisches Mr. Review Werk geworden mit allem was man an den Jungs mag. Kein einziger Ausfall, sondern durchweg ein elegant eingängiges Album mit Hits am laufenden Band und der einzigartigen bandeigenen Note, die mit „Niet Naar Huis“ ,einem Bonus-Song in Niederländisch, direkt nochmal manifestiert wird. So muss moderner Ska klingen und nicht anders! Ich könnte jetzt auch auf einzelne Songs eingehen, aber hier spezielle Songs raus picken ist verdammt schwer. Die Scheibe läuft dermaßen am Schnürchen durch, das ich da dann auf jeden Song eingehen müsste. Kauft sie einfach ohne Bedenken und hört sie euch komplett an. Die Scheibe ist definitiv eine lohnende Investition und macht Fans sowie Neueinsteiger garantiert glücklich.

Punkte: 10 / 10


Mr. Review: XXV

Audio CD

für 13,19 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Lost Along The Way
  2. Far Away From Here
  3. Short Way Home
  4. Where The Carpark Ends
  5. Enjoy The Circus
  6. Red Rum Raid
  7. Don't Forget It
  8. Waiting For The Day
  9. Take Him Out
  10. The Dream
  11. Niet Naar Huis (Dutch Version 'Where The Carpark Ends')
  12. Red Rum Dub (Dub Version 'Red Rum Raid')
Login
×