Clockwork Angels (2012) - ein Review von MrFloyd

Rush: Clockwork Angels - Cover
1
Review
23
Ratings
8.59
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Progressive Rock


23.08.2012 21:04

5 Jahre haben sie gebraucht um dieses Album zu veröffentlichen. 5 Jahre die sich gelohnt haben. Die drei Herren, die ich zuletzt noch in 2011 Live in der Festhalle in Frankfurt gesehen habe, haben hier mal wieder ein schönes Album gebracht. Es gefällt mir besser als das letzte Snakes & Arrows. Die ersten beiden Songs „Caravan“ und „BU2B“ habe ich schon in Frankfurt gehört und sind auch für mich die schwächeren auf diesen Album. Absolutes Highlight auf diesen Album ist für mich das Stück „The Garden“ gefolgt von so Stücken wie „Headlong Flight“ wo Geddy Lee seinen Bass so richtig schön die Sporen gibt und "Halo Effect". Auch das Stück „The Wreckers“ ist ein Absoluter Ohrwurm für mich. Geddy Lee singt hier wunderbar und nicht mehr so hoch wie früher so das es sich nicht mehr so Angestrengt anhört. Das beste Stück auf diesen Album ist für mich, aber alles nur subjektiv gesehen, das längste Stück „Clockwork Angels“ . Hier spielen die drei richtig gut zusammen und zeigen was sie noch drauf haben.

Nun was soll ich diesem Album für eine Wertung geben, eine 7 wäre mir zu wenig obwohl es 1-2 Hängerchen gibt. Ich werde es bei einer 8 belassen, damit ist das Album gut bewertet und es bleibt Luft nach oben.

Punkte: 8 / 10


Rush: Clockwork Angels

Audio CD

für 11,49 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Caravan
  2. Bu2b
  3. Clockwork angels
  4. The anarchist
  5. Carnies
  6. Halo effect
  7. Seven cities of gold
  8. The wreckers
  9. Headlong flight
  10. BU2B2
  11. Wish them well
  12. The garden

Weitere Angebote:


Weitere Angebote:


Weitere Angebote:


Login
×