Zwölf Schritte Zum Strick (2012) - ein Review von Xeledon

Vogelfrey: Zwölf Schritte Zum Strick - Cover
2
Reviews
4
Ratings
8.62
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Mittelalter Rock


Xeledon Avatar
20.05.2012 23:10

Mittelalter-Metal ohne Plattitüden, Folk-Rock, der kompositorisch über schunkelige Bierseligkeit hinausgeht - VOGELFREY finden ihren eigenen Weg durch die historisch aufgeladene Gitarrenmusik. Obwohl man immer wieder eine lyrische Verwandtschaft zu SCHANDMAUL erkennen kann, kleiden sich die Hamburger gerne in ein etwas derberes Gewand, das nichtsdestoweniger ein ordentliches Maß an Wortwitz und viel guter Laune versprüht.

Auch musikalisch lässt man es ganz gerne ordentlich krachen, und bewegt sich öfter in metallischen Gefilden als im gewohnten Folk-Rock-Milieu. Das wirkt angenehm frisch und unverbraucht, auch wenn dem Album an der ein oder anderen Stelle noch etwas mehr Feinschliff gut getan hätte. So ist das Sauflied "Schuld Ist Nur Der Met" letztlich doch eine ganze Ecke zu platt, während das sich anschließende "Der Tod Und Das Mädchen" stellenweise überladen wirkt.

Wo einen aber nicht jedes Lied restlos zu begeistern vermag, sorgt das hohe Maß an Abwechslungsreichtum dafür, dass dennoch für so gut wie jeden etwas dabei sein dürfte. Wie geschickt VOGELFREY ihre stilistischen Freiheiten ausleben, zeigt sich in Stücken wie "Lindwurm Massaker", das sich großzügig bei klassischem Speed-Metal bedient und diesen gekonnt in einen mittelalterlichen Kontext zu setzen versteht. Und als echte Hamburger lässt man natürlich auch aktuell schwer im Trend liegende Piraten-Elemente vereinzelt mit einfließen, ohne dass das übertrieben oder gar anbiedernd wirkt.

Zum Ende hin setzt die Band noch einen drauf und präsentiert mit dem von Jahrmarkt- und Zigeuner-Elementen geprägten "Der Tusch!" (hier wird sogar geschickt Mozarts "Türkischer Marsch" zitiert) und dem morbide-melancholischen "Lebenslehre" zwei absolute Highlight-Stücke, die gleichermaßen unkonventionell wie eingängig daherkommen und sich hartnäckig in den Gehörgängen festsetzen. Insgesamt reicht "Zwölf Schritte Zum Strick" zwar noch nicht an die Großtaten von SCHANDMAUL oder IN EXTREMO heran, Mittelalter-Fans auf der Suche nach innovativen Sounds sollten diese Band jedoch definitiv auf dem Schirm haben.

(www.metal.de/gothic-metal-mittelalter/review/vogelfrey/50081-zwoelf-schritte-zum-strick/)

Punkte: 7 / 10


Login
×