That One Night - Live In Buenos Aires (2007) - ein Review von Monolith

Megadeth: That One Night - Live In Buenos Aires - Cover
1
Review
4
Ratings
7.00
∅-Bewertung
Typ: Live
Genre(s): Metal Thrash Metal


Monolith Avatar
10.06.2015 22:07

Sehr schön: mit "I'll be there" springen Megadeth endlich mal über ihren Schatten und führen auch mal ein Lied von "Risk" auf. Aber das ist eigentlich nicht verwunderlich, denn Buenos Aires, Argentinien ist das Mekka eines jeden Megadeth-Fans. Ihr hättet mal die Menge auf dem 2014er Konzert von der Band hören müssen. Vergleichbares hab ich nur von der Athenmenge auf Iced Earths Alive in Athens gehört!!! Hier ist es nicht anders bestellt, die Menge liebt Megadeth, und das ist wundervoll mit anzuhören.

Was mir allerdings weniger gefällt, und das regt mich bei Livealben am meisten auf ist, dass einfach vier (auf der DVD sind es sieben) Lieder weggelassen wurden. Solche unvollständigen Konzertmitschnitte kotzen mich tierisch an und sind letzten Endes auch der Grund, warum ich mir dieses Konzert bisher nur online angehört hab, denn ich mach bestimmt nicht zwei mal denselben Fehler und kaufe unvollständige Livealben (der erste Fehler war mit der "Elysée Montmatre" von Iced Earth, danach hab ich auch verstanden was ein Bootleg ist)

Auf "Of Mice and Men" kann man vielleicht noch verzichten, aber "Sweating Bullets", "Train of Consequences" und "the Scorpion" sind allesamt geniale Lieder, die ich live unbedingt mal gehört haben will! Ersteres ist ja mit der "Countdown to Extinction: Live" möglich.

Punkte: 7 / 10


Login
×