Helvetios (2012) - ein Review von silentforce81

Eluveitie: Helvetios - Cover
3
Reviews
22
Ratings
8.43
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Pagan/Viking Metal, Folk Metal


silentforce81 Avatar
11.02.2012 19:59

Seit knapp zehn Jahren gehören ELUVEITIE zur Speerspitze der sogenannten New Wave of Folk Metal, wobei sie sich mit ihrer völlig eigenständigen Art stark von den ansonsten recht süffig wirkenden Pagan/Viking-Kollegen wie KORPIKLAANI oder ENSIFERUM abheben. Spätestens mit ihrem Album "Slania" von 2008 konnten die Schweizer sich der Aufmerksamkeit der gesamten Szene gewiss sein, und auch das 2010 erschienene "Everything Remains (As It Never Was)" brachte durchschlagenden Erfolg.

Nun steht mit "Helvetios" ein weiteres Album aus dem Hause ELUVEITIE in den Startlöchern, und auch dieses dürfte für große Beachtung sorgen. Wieder einmal hat es die Truppe um Multiinstrumentalist Christian "Chrigel" Glanzmann geschafft, sich stark von den Genrekollegen zu unterscheiden und bietet eine eindrucksvolle Mischung aus hartem, skandinavischem Melodic Death Metal und jeder Menge Folk. Nach einer kurzen Einführung geht es mit dem Titelstück 'Helvetios' gleich mächtig zur Sache, wobei von aggressivem Gesang über Chöre und keltischer Instrumentierung gleich eine große Bandbreite abgedeckt wird. Im weiteren Verlauf der Scheibe ist es vor allem einmal mehr die gelungene Mischung aus altertümlichen Instrumenten wie verschiedenen Flöten, Drehleier, Fiedel und vielen mehr, die zusammen mit den harten Riffs immer wieder die volle Aufmerksamkeit des Hörers fordert. Die Zügel werden in Sachen Härte immer wieder deutlich angezogen, die starken Melodien sorgen jedoch durchgehend für die nötige Eingängigkeit. Auch der Wechselgesang mit Drehleierspielerin Anna Murphy kann für starke Momente sorgen, und vor allem das von ihr gesungene, überaus eingängige und schmissige 'A Rose For Epona' weiß voll und ganz zu begeistern. Aufgelockert wird die Scheibe hin und wieder von akustischen und ruhigen Zwischenparts, die es dem Hörer leichter machen, tiefer in das Gesamtwerk einzutauchen.

Auch der Sound der Scheibe lässt definitiv keine Wünsche offen, und so werden sowohl stimmungsvolle Stücke wie 'Luxtos', welches aufgrund des Schunkel-Charakters dann doch mal ein wenig an KORPIKLAANI denken lässt, das brachiale 'The Siege' oder das eingängige und melodiöse 'Alesia' hervorragend in Szene gesetzt, so dass es einfach zu jeder Zeit Spaß und Laune macht, ELUVEITIE zuzuhören.

Unter'm Strich bleibt also ein durch und durch gelungenes Album, welches den Status der Schweizer mit Sicherheit weiter ausbauen wird. Freunde dieser Musik werden mit dem Griff zu "Helvetios" jedenfalls sicher keinen Fehler machen. Fans der Band sei an dieser Stelle die Box empfohlen, welche zur CD noch eine zusätzliche DVD mit Videoclips, Making Of und Livesongs bietet.

http://www.bleeding4metal.de/?show=review_de&id=3992

Punkte: 8 / 10


Eluveitie: Helvetios

Audio CD

für 14,49 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Prologue
  2. Helvetios
  3. Luxtos
  4. Home
  5. Santonian Shores
  6. Scorched Earth
  7. Meet The Enemy
  8. Neverland
  9. A Rose For Epona
  10. Havoc
  11. The Uprising
  12. Hope
  13. The Siege
  14. Alesia
  15. Tullianum
  16. Uxellodunon
  17. Epilogue

Weitere Angebote:

Login
×