Anachromie (2012) - ein Review von gelal

Kells: Anachromie - Cover
1
Review
2
Ratings
7.75
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Power Metal, Nu Metal


gelal Avatar
22.08.2012 14:15

In ihrer Heimat Frankreich sind Kells bereits eine Hausnummer die man kennen sollte, wenn man genreübergreifenden Metal mit weiblichen Gesang mag. Mit ihrem dritten Album „Anachromie“ wollen sie nun auch den Rest Europas erobern. Dies sollte angesichts dessen was man hier zu hören bekommt durchaus im Rahmen ihrer Möglichkeiten liegen.
In fast 55 Minuten bekommt man hier eingängigen Metal zu hören, welcher von Heavy über Power, Thrash Metal und Symphonic bis hin zu kleinen Death Metal und progressiven Elementen ein breites Genrespektrum abdeckt. Auch mit Genre-fremden Einflüssen und leicht orientalisch angehauchten Melodien, „Illusion D'une Aire“, weiß man zu gefallen. Der Gesang kommt meist klar rüber, was die sehr schöne, weiche Stimme von Fronterin Virginie Goncalves gut zur Geltung bringt. Aber sie kann auch anders und brüllt sich immer wieder die Seele aus dem Leib. Die fast ausschließlich in Französisch vorgetragenen Songs bieten, trotzdem sie ähnlich gestrickt sind, Abwechslung und haben immer wieder Überraschungen zu bieten, was das ganze Album, trotz den fast 55 min, zu einer sehr kurzweiligen Angelegenheit macht. Hier einen Song herauszufiltern wäre fehl am Platz, denn das ist eine Platte auf der keine Nummer der anderen in irgendeiner Weise nachsteht.
Fettes Drumming, große Melodien, straightes Riffing und facettenreicher Gesang bilden den Grundstock für dieses starke Scheibchen.
Die Produktion und der Mix sind astrein ausgefallen und verleihen der Musik die nötige Präsenz.

Fazit: Kells sollten mit diesem Album im Gepäck wirklich keine Schwierigkeiten haben, sich außerhalb Frankreichs eine gehörige Fanschar zu erspielen. Ein Genreübergreifendes Soundgewand, gepaart mit einer Sängerin welche in Sabina Scabbia(Lacuna Coil) und Amy Lee(Evanescence)- Manier genauso „trällern“ kann wie mit aggressiven Growls á la Angela Gossow(Arch Enemy) zu überzeugen weiß, wird die Herzen der geneigten Hörer im Sturm erobern. 9/10 Punkte
Genre Puristen(egal welchen Genres) sollten hier aber die Finger von lassen.

Punkte: 9 / 10


Kells: Anachromie

Audio CD

für 20,28 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Bleu
  2. Se taire
  3. Illusion d'une aire
  4. L'heure que le temps va figer
  5. L'asphalte
  6. Emmurés
  7. Quelque part
  8. Le manège déchanté
  9. Cristal
  10. Addictions
  11. L'autre rive
  12. Nuances
  13. L'écho
  14. Furytale
  15. On my fate

Weitere Angebote:

Login
×