Expulse (2011) - ein Review von gelal

Stielas Storhett: Expulse - Cover
1
Review
1
Rating
8.50
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Black Metal


gelal Avatar
19.03.2012 13:00

Die russische Ein-Mann Band Stielas Storhett wurde 2005 als Black Metal Band von Damien T.G. ins Leben gerufen. 2006 wurde dann bereits das Debüt „Vandrer…“ über Northern Silence veröffentlicht, welches weltweit von der Presse gelobt wurde. Seit diesem Album wurde es mehr oder weniger still um den Künstler aus dem kalten Murmansk. Außer zwei Beiträgen auf einer Split mit MOR und LIHOLESIE „Death Comes From The North“(2008) und der „SKD“ EP (2010) gab´s nichts zu bestaunen. Doch das Warten auf neues Material hat sich gelohnt. Auf seinem neuen Album „Expulse“ gibt es 7 großartige Stücke zu hören, welche nicht einfach Balck Metal sind, sonder ein Arrangement der verschiedensten Genres. Von progressiven verschachtelten Passagen, über kalte, verzerrte und treibende Gitarren, bis hin zu Post Metallischen Längen und Black Metal mäßigen Vocals ist hier alles vorhanden. Hauptsächlich spielt sich das Ganze im Midtempo ab, aber auch ruhige Momente; die eine besondere Atmosphäre erzeugen können hier punkten. Zwar selten, aber dann kräftig, gibt es auch mal rasende Einlagen und das Schlagwerk feuert aus allen Rohren „Angel Of Death“. Die eingeworfenen „Spoken Words“ sind auch immer an den passenden Stellen platziert und verleihen dem entsprechenden Song etwas Filmisches. In den Post Metallischen Passagen erinnert Stielas Storhett an die Label-Kollegen Todtgelichter, schön zu hören in „Buried by Storm and Eternal Darkness“.
Allerdings kommt das hier nicht so sperrig rüber wie bei den Deutschen(was ich diesen nicht negativ ankreiden möchte, gefällt mir doch ihr Album „Angst“ richtig gut)
Auch bei den Instrumenten ist Damien flexibel und lässt auch schon mal ein Saxophon zu „Wort“ kommen. Gesanglich gibt es hier fast ausschließlich garstige, emotionale Black Metal Vocals. Damien beherrscht die Instrumente eben so gut wie seine Stimme und zeigt eindrucksvoll wie Abwechslungsreich ein Platte, auch ohne Einflüsse Dritter, klingen kann.
Auch die Produktion ist druckvoll und gibt der Scheibe den passenden Sound.

Fazit: Stielas Storhett melden sich mit „Expulse“ eindrucksvoll zurück und belohnen die geneigten Hörer, für ihr warten, mit einem richtig guten Album. Damien verarbeitet seine Musik zu einem Gesamtkunstwerk(auch das Cover gefällt und ist passend gewählt), welches die verschiedensten Einflüsse in eine Harmonie bringt, wie sie manch andere, mit nur einem Stil, nicht zu erschaffen in der Lage sind. Für Fans von Todtgelichter sollte diese Scheibe ein Muss sein und für alle die ein Ohr für die verschiedensten Genres haben, ist rein hören auch Pflicht.

Punkte: 8.5 / 10


Login
×