Time Machine - Live In Cleveland 2011 (2011) - ein Review von Angry1

Rush: Time Machine - Live In Cleveland 2011 - Cover
1
Review
3
Ratings
9.83
∅-Bewertung
Typ: DVD/Video/etc
Genre(s): Rock Progressive Rock


03.06.2012 08:24

Das Live Dokument der letzten Rush Tournee ist zwar schon der x-te Mitschnitt einer Konzertreise des kanadischen Trios, aber wie immer haben die Herren Lee, Lifeson und Peart ein besonderes “Schmankerl” für ihre treuen Anhänger parat. Zum 30ten Jubiläum ihres erfolgreichsten Werkes “Moving Pictures” wurde das Album erstmals komplett aufgeführt und klingt so frisch als hätten wir gerade 1981. Die Publikumsreaktionen in der mit 20.500 Fans vollbestzten Arena waren entsprechend. Ansonsten bietet das spielfreudige Ensemble seinen Anhängern neben einem opulenten “Best of” Programm in “Caravan” und “BU2B” auch schon zwei Tracks, die sich wahrscheinlich auf der im Juni 2012 erscheinenden Studio CD befinden werden. Vor allem der erstgenannte Titel macht dabei reichlich Appetit auf das Langeisen. Den Humor des nordamerikanischen Dreiers kennt man nicht zuletzt von der Einleitung der “Snakes & Arrows” DVD, aber das Eröffnungssegment von “Time Machine” toppt diese Sequenz noch einmal. An dem Groucho Marx Lookalike Geddy Lee und Alex Lifeson als fettleibigen Rush Manager Ray Daniels sind echte Schauspieltalente verloren gegangen, während Drummer Neil Peart seine Rolle mit der von ihm gewohnten stoischen Ruhe darbietet – köstliche Parodie auf die Anfangstage der Band. Da dieses Mal im Gegensatz zur “Snakes And Arrows” DVD auch der Ton allerhöchste Ansprüche befriedigt, muss man diese 162 Minuten zum besten Musikdokument 2011 küren. Fabelhaft!

Punkte: 10 / 10


Login
×