Agape (2011) - ein Review von nicknackeldick

Lantlôs: Agape - Cover
2
Reviews
17
Ratings
8.29
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Black Metal


08.11.2011 13:31

Eine wunderschöne musikalische Reise in den Uterus und durch das erwachende Leben. Oft bedrückend, meist leicht freudvoll, vor allem aber sinnlich und liebend. Doch das Leben wird nicht bejubelt, wünscht sich doch der Protagonist im ersten Stück, er würde nie geboren (Ich hoffe, ich interpretiere das richtig...)
Dunkelheit und Helligkeit geben sich die Hand, zarte Melodien werden aus brutalen Gitarrenwänden geboren, hübsche Instrumentierungen zeugen von filigranem Geist, dem Schöpfer dieser einfach sagenhaften CD, die mir allerdings mit ihren etwa 35 Minuten reichlich kurz, dafür in der Luxusversion mit herrlichem Booklet, zwei weiteren traumschönen Stücken und einer dritten CD mit Demoversionen, die so anders und doch gleichermaßen schön wie die Endprodukte ist, sehr wohl gefallen.

Dieser erste Kontakt mit der Musik von Lantlos ist einer, den ich weiter ausbauen möchte, zu genial ist das, was die Herren Herbst, Neige und Felix zu bieten haben.

Und Prophecy bzw. Lupus Lounge haben sich mal wieder mit dieser Luxusausgabe einen Namen gesetzt, selten bekomme ich so schöne, in allen Bereichen harmonierende Tonträger, die optisch wie musikalisch betören!

Punkte: 10 / 10


Login
×