Nine Tongues (1997) - ein Review von iwill zähnchen

Aska: Nine Tongues - Cover
1
Review
8
Ratings
8.06
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Heavy Metal, Power Metal


iwill zähnchen Avatar
22.05.2013 21:19

Im Vergleich zu den beiden Nachfolgern schwimmt "NINE TONGUES" teilweise in hardrockigen und straighteren Gewässern, zudem teilen sich Bassist Keith Knight und die Gitarristen Darren Knapp und George Call den Gesang. Alleine dieser Umstand sorgt schon dafür, dass das Album stilistisch ein wenig anders geartet ist, denn der Gesang von Knight und Knapp hat bei weitem nicht die Ausstrahlung geschweige denn die Klasse von George Call.
Dennoch sind Lieder wie "Stalker", "Blood Of The Wolf" (große Klasse!), und vor allem "The Question" (ganz große Klasse!!), "Killashandra" (ganz, ganz große Klasse!!!) und "The Dream" (Hammer!!!!) unumgänglich für Fans der Band und jeden, der großartigen US - Stahl mag.
Auch die groovenden "Liquid Courage" (JUDAS PRIEST - artig) und "Leprosy" (klingt ein wenig nach AC/DC zu "THE RAZOR´S EDGE" - zeiten) sowie "Little Sister" (cooler Rock `N` Rollsong in Reinkultur) sind nicht zu verachten, denn die Songs sind zwar anders, aber gut und (was wichtig ist) immer noch eindeutig ASKA.
"CAPTAIN CRUNCH" groovt zwar auch ordentlich, allerdings bleibt auch nach mehreren Durchläufen fast nichts hängen, weil die Nervensäge halt nur allgemeiner Durchschnitt ist.

Bleibt also ein sehr gutes Album mit einem wirklichen Durchhänger und überwiegend starken Tracks.

Anspieltipps: Killashandra ( http://www.youtube.com/watch?v=HeTxH4qW6Yc )
The Dream ( http://www.youtube.com/watch?v=lGLnzYPeR0Q )

Punkte: 8.5 / 10


Aska: Nine Tongues

Audio CD

für 20,28 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. The stalker
  2. Leprosy
  3. The question
  4. Little sister
  5. Blood of the wolf
  6. Killashandra
  7. Captain crunch
  8. Liquid courage
  9. Nightmare
  10. The dream
Login
×