Cowboys From Hell (1990) - ein Review von ToxicWaltz

Pantera: Cowboys From Hell - Cover
2
Reviews
70
Ratings
8.95
∅-Bewertung
Aka: Cowboys Del Infierno
Typ: Album
Genre(s): Metal Power Metal, Thrash Metal


06.07.2011 17:19

Diese Platte ist Pantera's erster Gehversuch in die Thrash/Groove Metal Richtung. Schon beim Opener ''Cowboys from Hell'' merkt man die Unterschiede zum Vorgänger. Tiefe, rhythmische Gitarren, welche sich nun eher am Thrash Metal orientieren, mit der deutlich tiefer klingenden Stimme von Phil Anselmo ergeben ein komplett neues Bild von Pantera. Wer eher Fan der 80er Alben von Pantera ist (Ich) muss sich am Anfang an die neuen Pantera gewöhnen, doch nach ein paar mal durchhören geht das Album einem ins Blut über. Lieder wie ''Domination'' und ''The Art of Shredding'' hauen ordentlich rein und erhöhen den Spaßfaktor ungemein. Pantera selbst sagten, dass die 90er Scheiben wesentlich härter seien, doch ich selbst finde, dass es genau anders herum verläuft, doch ich bin auch eher Liebhaber der ''Power Metal'' und ''I am the Night'' Scheibe.
Fazit: Kultalbum in Sachen Groove Metal, ob man es allerdings als Thrash ansehen kann ist eher fraglich.

Punkte: 8.5 / 10


Pantera: Cowboys From Hell

Audio CD

für 7,29 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Cowboys From Hell
  2. Primal Concrete Sledge
  3. Psycho Holiday
  4. Heresy
  5. Cemetery Gates
  6. Domination
  7. Shattered
  8. Clash With Reality
  9. Medicine Man
  10. Message In Blood
  11. The Sleep
  12. The Art Of Shredding

Weitere Angebote:

Pantera: Cowboys From Hell
Audio CD

für 17,59 € 4,40 € (Du sparst 20% = 13,19 €!)
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote


Weitere Angebote:

Pantera: Cowboys From Hell
Audio CD

für 13,98 € 0,01 € (Du sparst 0% = 13,97 €!)
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote


Login
×