Coney Island Baby (1975) - ein Review von Philomena

Lou Reed: Coney Island Baby - Cover
1
Review
4
Ratings
7.88
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock
Werbung


Philomena Avatar
14.04.2015 20:49

Klar. Da sind die VELVET UNDERGROUND-Einspielungen, das Spätwerk mit "New York".
Trotzdem, für mich ist "Coney Island Baby" die spannendste Lou Reed-Solo-Scheibe. Nicht nur weil sie gut durchhörbar ist, das wird mir bei "Transformer" zum Beispiel eher selten gelingen, nein, sie enthält zwei der überragendsten Songs von Lou Reed: Das experimentelle "Kicks", das mit seinem interessanten musik- und soundtechnischen Ansatz voll überzeugen kann und spannungsgeladen auch nach mehrmaligem Anhören noch verblüfft. Und der Titelsong für Reed-Verhältnisse schon harmonisch, aber wie "Kicks" auch dramaturgisch geschickt aufgebaut und mit melodischen Höhepunkten, die es so selten in Reeds Werk gab. auch die anderen Songs sind gut hörbar, verblassen aber vor den beiden genannten Überstücken.
Ein kleiner, vergessener oder gar nie entdeckter Juwel.

Punkte: 9 / 10


Werbung
Login
×