Dedicated To Chaos (2011) - ein Review von laazrockit

Queensrÿche: Dedicated To Chaos - Cover
2
Reviews
6
Ratings
4.17
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rock Progressive Rock


28.01.2012 21:44

So, jetzt bleiben wir hier alle mal ganz ruhig! Klar ist, dass dieses Album - wie so einige vorher - nicht unbedingt unter dem Bandnamen "Queensryche" hätte veröffentlicht werden dürfen. Das weckt noch immer falsche Erwartungshaltungen. Außerdem hat Geoff Tate optisch inzwischen eine fatale Ähnlichkeit mit Yul Brynner zu Zeiten von "Anna und der König von Siam". Aber das nur am Rande....

Wenn man es schafft die Früherwarallesbesserundmeinelieblingsbandverstehtmichnichtmehr-Brille abzulegen, erwartet einen ein durchaus abwechslungsreiches, toll arrangiertes und vorzüglich gespieltes und gesungenes Rockalbum (naja, halt kein Metal). Rockenfield und Jackson sind immer noch mit das Beste was das Rockmetier seit den 80-ern an Rhythmusgruppen hervorgebracht hat. Und Tate gibt einen unverkennbaren und ausdrucksstarken Sänger ab, auch wenn die Stimmlage inzwischen eine deutlich andere (tiefere) als früher ist. Die Songs an sich sind nur schwer zu kategorisieren, erinnern aber in vielem an die drei (tollen) Alben von Dalbello. Die Herren wählten anno 1986 wohl nicht ohne Grund deren "Gonna Get Close To You" als Coversong.

Als Fazit bleibt, dass Ausschließlich-Metaller natürlich einen großen Bogen um dieses Werk machen sollen, aber allen anderen sei es ans Herz gelegt, mal ein Öhrchen zu riskieren. Auch meine Wenigkeit wäre um ein Haar einem negativen Review eines einschlägigen Magazines auf den Leim gegangen. Klingt anti-kosmisch, ist aber so.

Punkte: 8 / 10


Queensryche: Dedicated to Chaos

Audio CD

für 14,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Get started
  2. Hot spot junkie
  3. Got it bad
  4. Higher
  5. Wot we do
  6. Around the world
  7. Drive
  8. At the edge
  9. I take you
  10. Retail therapy
  11. The lie
  12. Big noize

Weitere Angebote:


Login
×