From Sacrifice To Survival (2003) - ein Review von Monolith

Skinless: From Sacrifice To Survival - Cover
1
Review
1
Rating
6.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal


Monolith Avatar
13.04.2016 13:55

Langsam hab ich das Gefühl, dass Skinless einfach nicht meinen Geschmack treffen. "From Sacrifice to Survival" knallt durch eine teils modernere teils gleich rauhe Produktion wie beim Vorgänger ähnlich gut durch die Boxen, auch rumpeln hier Skinless so wie davor, was man jetzt gut oder schlecht finden darf.

Schön ist, dass Webber an seinen Vocals gearbeitet hat und jetzt auch mehr als nur growlen kann. Auch haben Skinless mit "A False Sense of Security" ein melodisches Interlude zum Titeltrack eingebaut und scheinen auch durchdachter zu agieren.

Das ändert aber weiterhin nichts an der Tatsache, dass ihr Stil immernoch stark blutleer klingt. Klar, es wird hier ordentlich auf die Kacke gehauen, klar, es gibt fette Riffs und die Drums haben es auch mehr oder weniger noch drauf, auch wenn Ben Beaulac nicht mehr dabei ist. Dennoch fehlt einfach das gewisse etwas, das mich beim Hören des Albums so richtig abgehen lässt, oder immerhin mal etwas davon bei mir im Kopf bleiben lässt.

Ich schwanke bei der Punktzahl, aber ich will mal nicht so sein. Wer interessiert ist, kann sich mal den Titeltrack inklusive dem Interlude "A False Sense of Security" anhören. Bei dem Rest des Album reicht es schon, irgendeins der Lieder zu wählen, so arg unterschiedlich kommen die mir hier diesmal nicht gerade vor.

Punkte: 6 / 10


Skinless: From Sacrifice To Survival

Audio CD

für 18,19 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. The front of sanity
  2. Escalate discord
  3. Deathwork
  4. A false sense of security
  5. From sacrifice to survival
  6. Battle perpetual will
  7. Miscreant
  8. Dead conscience
  9. Don't risk infection
Login
×