Demonic Alliance (2011) - ein Review von silentforce81

Harm: Demonic Alliance - Cover
1
Review
1
Rating
6.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal


silentforce81 Avatar
19.05.2011 19:51

Der Blick auf den spärlichen "Beipackzettel" der Promo-CD ist schon mal etwas überraschend: Demnach wurden die Thrasher HARM nämlich schon im Jahr 1997 gegründet, die ersten Demos wurden 2004 veröffentlicht, und das erste und bislang einzige vollwertige Album erschien bereits 2006. Das ist über die Jahre gesehen nicht viel, doch mit dem vorliegenden "Demonic Alliance" legt das Trio aus Norwegen nun eine Schippe nach.

Zunächst mal ganz schick im Digisleeve plus Bonus-DVD aufgemacht, entpuppt sich der Silberling dann aber als wenig überraschend. Geboten wird hier eine gute halbe Stunde rasender Thrash Metal, der jedoch immer wieder mit einer schönen Prise Black Metal garniert wird. Hier und da kommen auch mal treibende und groovende Parts zum Einsatz, aber im Großen und Ganzen wird das Gaspedal schon sehr gerne gewaltig durchgetreten. Dies kann man jedoch, je nach Geschmack, als Vorteil oder Nachteil werten. Während die Old School-Liebhaber vielleicht gerade die Raserei so sehr lieben, wird es für andere vielleicht mit der Zeit etwas eintönig. Ich persönlich hätte mir eher noch ein paar schleppende und drückende Riffs gewünscht.

Beim Sound ist zu erwähnen, dass man hier über die komplette Albumlänge sehr schön die knorzende und scheppernde Bassgitarre hört, was ich wiederum sehr mag, denn viel zu oft geht der Bass im Soundbrei einer Produktion unter. Das ist hier nicht der Fall, was bei mir auf jeden Fall wieder für einen Pluspunkt sorgt.

Die beiliegende Bonus-DVD bietet zwei verschiedene Versionen des 'Demon'-Videoclips, sowie jeweils die Making Of's des Albums und der Videos. Alles in allem ist auch diese DVD nett, aber eher unspektakulär.

Letztendlich bleibt unterm Strich ein Album, welches den Genre-Fanatikern sicher gefallen wird, ansonsten aber leider nicht weiter auffällt. Wenn man nach so vielen Jahren mal wieder ein Album rausbringt, sollte man zumindest ein bisschen mehr erwarten können.

http://www.bleeding4metal.de/?show=review_de&id=3510

Punkte: 6 / 10


Harm: Demonic Alliance (Digi)

Audio CD

für 20,40 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. The line in between
  2. Demon
  3. Eradication of the individual
  4. Svartsynt
  5. Demonic alliance
  6. New brutal vitality
  7. Random numbers
  8. Bleeding rust
  9. Fuck the fame
Login
×