Omnivium (2011) - ein Review von metal lounge

Obscura: Omnivium - Cover
1
Review
17
Ratings
9.29
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal


11.12.2015 01:22

Eine irre Vorstellung liefern OBSCURA hier ab: Ein immenses technisches Können, sagenhafte Musiker, die hier immer noch richtig brutalen Death Metal zocken, der wirklich seinesgleichen sucht. Absolute Oberklasse, Wahnsinn, usw.

Und doch ist mir das alles irgendwie zu viel Gefrickel, das kommt mir oft regelrecht übertrieben vor. Und bei allem gebührenden Respekt: Wäre es nicht auch ein bisschen einfacher gegangen, der Songs zuliebe? Wirklich harte Kost.
Ich kann mich doch auch mal kurz fassen: "Omnivium" ist ein solcher Meilenstein des technischen Extreme Metal, dass ich persönlich leider Abzüge machen muss. Der Vorgänger sagt mir deutlich mehr zu.

Nur acht Punkte.

Punkte: 8 / 10


Obscura: Omnivium

Audio CD

für 13,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Septuagint
  2. Vortex Omnivium
  3. Ocean Gateways
  4. Euclidean Elements
  5. Prismal Dawn
  6. Celestial Spheres
  7. Velocity
  8. A Transcendental Serenade
  9. Aevum

Weitere Angebote:

Login
×