High Speed Venom (2004) - ein Review von iwill zähnchen

Nightmare: High Speed Venom - Cover
1
Review
2
Ratings
8.75
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Heavy Metal, Speed Metal


iwill zähnchen Avatar
26.08.2013 21:51

Junge, Junge.Erwartet habe ich eine mittelmäßige OMEN-Kopie, bekommen habe ich zu dem optischen auch noch ein musikalisches Juwel. (Jawohl, es gibt noch Bekloppte die nach Cover kaufen!)
Stellt Euch vor, Kenny Powell (Omen) macht mit Steve Harris (Iron Maiden), (einem kauzigen) Michael Kiske sowie Juan Figueroa und Daniel Hernandez von Revenge (um in Kolumbien zu bleiben) gemeinsame Sache. Hört sich gut an?
Na aber, das kann man wörtlich nehmen, denn egal ob "When Hell Is Out Of Control", "High Spped Venom" oder "Heavy Metal Outbreak", hier zündet jeder Song sofort und der Nacken zuckt automatisch mit.
Auch das epischere und sehr schräg gesungene "The King Is Gone" sowie das ebenfalls getragenere "Kingdom Of Fire" sind richtig stark, so das ich mich durchaus als "Obsessed" von NIGHTMARE bezeichnen würde.
Kurzum kann man festhalten dass die im US Metal angesiedelten Songs durch die Bank überzeugen.
Das eine tradionelle Metalband aus Südamerika überzeugen kann dürfte sich ja spätestens seid Revenge und Hellish War auch hier herumgesprochen haben.

Kein Fan ausgewogener US Metal Kost sollte die Band unbeachtet lassen!

Punkte: 8 / 10


Login
×