Asylum (1992) - ein Review von rip-chuck

Unorthodox: Asylum - Cover
1
Review
2
Ratings
8.75
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Doom Metal, Stoner Rock/Metal


rip-chuck Avatar
26.10.2011 21:14

Im Bereich Stoner Rock findet man oftmal die eine oder ander Perle, die im Nexus untergegangen ist, obwohl sie das nicht verdient hat. Dazu gehört auch das Debüt-Album "Asylum" von Unorthodox.
Man fühlt sich hier gleich an Bands der Doom-Legende "Wino" Weinrich erinnert. Hat aber nix mit Wino zu tun, fühlt sich dennoch Stiltechnisch in der Ecke "Spirit Caravan" wohl. Wobei es hier ein wenig fröhlicher zugeht, ein wenig rockiger. Die Riffs sind fett, der Gesang passt, das Drumming ist ausgezeichnet. Der Sound ist klar und druckvoll, gute Produktion.
Da dreh' ich mir am liebsten gleich einen. Aber danach geht der Nacken rauf unt runter. Songs wie "Realize a Dream" und "Asylum" offenbaren interessante Songstrukturen und einfallsreiche Passagen. Es geht hier strikt nach vorne!
Man darf dem Album aber auch einen gewissen Groove bescheinigen. Denn bei wem bleibt ein Song wie "Feel Like You" nicht hängen?

Stoner-Rock/Doom, Wino-Fans und alle Hard Rock- Liebhaber reinhören und zugreifen!

R.I.P.-Chuck!

Punkte: 9 / 10


Login
×