Suchen & Zerstören 2 (2010) - ein Review von Monolith

Chakuza: Suchen & Zerstören 2 - Cover
1
Review
1
Rating
7.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Rap/Hip Hop


Monolith Avatar
20.10.2013 19:02

Chakuzas "Monster in Mir" war sein letztes Album, das er unter Bushidos Label "Ersguterjunge" veröffentlicht hatte. Auch wenn er in Interviews meinte, dass die Vertragskündigung komplett friedlich verlief und ohne Groll gegen Bushido, oder andere Mitwirkende seines Labels, scheint sich Chakuza schon im Intro dieses Mixtapes zu widersprechen, "das gar kein schwules Feature hat wie Suchen und Zerstören 1".

Im Gegensatz zu anderen Werken von ihm braucht dieses hier ein wenig Zeit, bis es Akzeptanz und Verständnis vom Hörer findet. Klar, viel hat sich nicht wirklich verändert. Es gibt immernoch diese Stücke, in denen Chakuza mit seinen dreckigen Punchlines um sich wirft, sowie den sehr extremen Kontrast zu den Stücken, nämlich seine tiefgründigen und deprimierenden, manchmal sogar depressiven Lieder. Allerdings (man kann das jetzt positiv oder negativ sehen) versucht er sich hier an neuen Dingen, die, zumindest in dieser Form, einfach nicht passen. Gewisse Stücke klingen nach Partytracks ("Bei uns Beiden", "Robocop Tanzt"), andere lassen befürchten, dass Chakuza damit auf der nächsten Ballermann-Show auftreten will ("Denk nicht nach") und an manchen Stellen bildet sich doch Fremdschamesröte, da er sich lyrisch sehr unterirdisch zeigt ("Nanana", "Wixxa", das allerdings durch den Akzent doch einen gewissen Humor mit sich bringt).

Dennoch schafft es Chakuza einem jeden Fan mit diesem Mixtape ein wenig von dem zu geben, was dieser an ihm schätzt und das, ohne dass man großartig lange auf dieses Werk warten musste. Da Magnolia schon draußen ist, kann man auch in gewisser Weise sagen, dass er das im Outro schon ernst meinte.

Punkte: 7 / 10


Chakuza: Suchen & Zerstören 2

Audio CD

für 12,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Intro
  2. Sorry
  3. Teufelsgitarre
  4. In Richtung All
  5. Ich wünsche
  6. Aber nix
  7. Monster Remix
  8. Nanana
  9. Robocop tanzt
  10. Proletenwunder
  11. Denk nicht nach
  12. Hier & da
  13. Egal
  14. Bei uns beiden
  15. Hellboy
  16. Winterstürme
  17. Wixxa
  18. Outro
Login
×