Killing Season (2008) - ein Review von Monolith

Death Angel: Killing Season - Cover
1
Review
41
Ratings
8.49
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Thrash Metal


Monolith Avatar
05.08.2015 13:15

Ich weiß nicht, als was sich Death Angel bisher immer bezeichnet haben, ich könnte schwören, die Band war bisher immer im Thrash Metal verwurzelt. Dass ich kein Problem habe, wenn Bands sich in andere Gefilden begeben, sollte gemeinhin mittlerweile klar sein. Aber als eine Band, die bisher immer anspruchsvoll um sich geprügelt hat dann so eine billige Groove Grütze zu veranstalten ist dann doch ziemlich schwach.

Es gibt zuhauf Bands, die schon immer Musik dieser Art gemacht haben, demnach auch einige Überraschungen bieten, oder bei denen man sich wenigstens sicher sein kann, kennt man ein Album kennt man alle. Und eben Musik dieser Art sollte man besser auch solchen Bands überlassen, anstatt sich selbst, relativ betrachtet, qualitativ abzuwerten.

"Killing Season" bleibt weit unter dem Potential von Death Angel und geht einfach nur mit dem aktuell angesagten Trend. Wenigstens Sänger Osegueda hat sich nicht dazu verleiten lassen von seinen alten psychotischen Vocals auf primitives Gebrülle umzusteigen und kann das Album zusammen mit dem ein oder anderen Solo noch aus der völligen Belanglosigkeit retten.

Punkte: 4 / 10


Death Angel: Killing Season

Audio CD

für 17,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Lord Of Hate
  2. Sonic beatdown
  3. Dethroned
  4. Carnival justice
  5. Buried alive
  6. Soulless
  7. The noose
  8. When worlds collide
  9. God vs. God
  10. Steal the crown
  11. Resurrection machine
Login
×