Three Imaginary Boys (1979) - ein Review von lemmy3456

The Cure: Three Imaginary Boys - Cover
1
Review
14
Ratings
7.89
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Pop New Wave
Rock Alternative Rock
Dark Wave/Gothic


lemmy3456 Avatar
03.09.2011 02:52

Frontmann Robert Smith wusste damals schon mit seiner Stimme die Menschen in seinen Bann zu ziehen. Auf ihrem Debutalbum ist noch nicht allzuviel von der Schwere zu merken die sich auf den darauffolgenden Alben bemerkbar machen sollte und die zum Markenzeichen der Band werden sollte. Auf diesem Album klingen sie noch frisch und unverbraucht, die Musik ist noch geprägt vom Rock`N`Roll und vom Punk. Ein Paar Songs sollten sich später auf dem offiziellen ersten Album "Boys don´t cry" wiederfinden, deshalb hier nur die Songs die auch nur auf dem Album enthalten sind, "Foxy Lady", "Meat Hook", "So What"

Punkte: 10 / 10


The Cure: THREE IMAGINARY BOYS (REMASTERED)

Audio CD

für 5,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. 10:15 Saturday Night (Remastered)
  2. Accuracy (Remastered)
  3. Grinding Halt (Remastered)
  4. Another Day (Remastered)
  5. Object (Remastered)
  6. Subway Song (Remastered)
  7. Foxy Lady (Remastered)
  8. Meathook (Remastered)
  9. So What (Remastered)
  10. Fire In Cairo (Remastered)
  11. It's Not You (Remastered)
  12. Three Imaginary Boys (Remastered)
  13. The Weedy Burton (Remastered)
Login
×