Clockwork Thirteen (2009) - ein Review von lcfcrock

Los Cinco Felices Cuatro: Clockwork Thirteen - Cover
1
Review
1
Rating
8.00
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Punk


04.03.2012 15:46

Hach ja! Es gibt sie auch hierzulande noch, die jungen Leute, die freiwillig zur Klampfe greifen und einfach mal drauflos rocken! Aktuelles Beispiel: LOS CINCO FELICES CUATRO aus dem schönen Münsterland. Auch auf ihrem zweiten Album liefern die Fünf Glücklichen Vier US-Westküsten-Schweinepunk'n'Roll mit primär skandinavischer Schlagseite.

THE BONES, PSYCHOPUNCH und BACKYARD BABIES klingen hier ebenso durch wie die grandiosen Niederländer PETER PAN SPEEDROCK oder ADAM WEST aus Kalifornien. Bei "Sadistic" zeigen LCFC sogar Affinität zu den Vätern des US-Westküstenpunk, SOCIAL DISTORTION.
Trotz des unverkennbaren EInflusses der großen Vorbilder gelingt es dem Quintett, ein gewisses, allerdings auszubauendes Maß an Eigenständigkeit an den Tag zu legen. Druckvoll-trockene Produktion, saubere Rhythmus- und Gitarrenarbeit und erfrischend heiserer Rotzgesang machen "Clockwork Thirteen" zum Soundtrack für 'ne lustige Zeit mit Kumpels und Pils.

Wenn LOS CINCO FELICES CUATRO sich jetzt noch einen Bandnamen überlegen, den man als normaler Deutschsprecher aussprechen kann, ohne sich die Zunge zu brechen, gehen sie einer rosigen Rockerzukunft entgegen!

Punkte: 8 / 10


Login
×