Monotheist (2006) - ein Review von Janeck

Celtic Frost: Monotheist - Cover
1
Review
39
Ratings
9.06
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal, Black Metal, Doom Metal


Janeck Avatar
20.12.2015 13:12

"Monotheist" ist Lehrwerk, Sucht, Glückseligkeit, Hass, Finsternis, Zerstörung, Abgrund, Lava und vielleicht die Hölle in Musik gepresst. Es gibt kein vergleichbares Album, welches bis auf den Kern so düster ist, so ehrlich, so gnadenlos, so überzeugend authentisch bösartig. Neben den ersten beiden Alben von Entombed, "Under A Funeral Moon", die heiligen Kyuss-Werke und natürlich die 70er-Black Sabbath Schablonen, gab es in der Welt der harten Gitarren nie wieder einen ehrfürchtigeren Gitarrensound.

Punkte: 8.5 / 10


Celtic Frost: Monotheist

Audio CD

für 12,49 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Progeny
  2. Ground
  3. A Dying God Coming Into Human Flesh
  4. Drown In Ashes
  5. Os abysmi vel daath
  6. Obscured
  7. Domain Of Decay
  8. Ain Elohim
  9. Totengott
  10. Synagoga satanae
  11. Winter (Requiem, Chapter Three: Finale)

Weitere Angebote:


Weitere Angebote:

Login
×