Outta Hell (2009) - ein Review von Ulai

Sober Truth: Outta Hell - Cover
1
Review
2
Ratings
8.75
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Thrash Metal


Ulai Avatar
24.05.2014 18:12

Was kommt wohl dabei heraus, wenn vier sympathische Jungs aus dem Raum Bonn/Siegburg, alle möglichen Metalschubladen einmal durch den Mixer blasen? Richtig die Scheibe „Outta Hell“ der Undergrounded-Band Sober Truth.

Pünktlich zum 5. Jahrestag der Band, erscheint diese „Special Edition“. Mit vier Bonustracks wurde dieses Re-release gespickt. Schon bei den ersten Songs, erkennt man Einflüsse von System of a Down, Rage und Konsorten, ohne aber dass Gefühl zu haben es sei alles abgekupfert. Das Konzept trägt der eigenen Aussage Rechnung, dass man "sich einen Dreck um musikalische Spielregeln schert, die auf unverschämt geniale Weise die Metal Geschichte plündert." was man der Scheibe der Sober-Boyz auch direkt anhört.

Bei den 16 Songs die „Outta Hell“ zu bieten hat, ist wirklich für jeden etwas dabei. Von A wie Alternativ bis hin zu Z wie ziemlich doomig. Es kommt dadurch eine gewisse Dynamik auf, die den Hörer schon auf dem Sofa zum mittanzen, -wegschädeln und mitshouten einlädt.

Zwiegespalten sind sich die Reviewschreiberlinge anderer Mags gerade beim Gesang, was ich mir allerdings nicht ganz erklären kann. Für mich wäre hier ein Durchgegrunze alá Corpsegrinder einfach nicht stimmig. Der leichte deutsche Akzent macht die Platte für mich persönlich noch sympathischer und steigert den Wiedererkennungswert.

Für Interessierte die das erste Release von "Outta Hell" noch nicht besitzen, kann man hier nichts kaputt machen und hat eine ordentliche und sauber aufgenomme Platte sowie ein absolutes Liebhaberstück mit der richtigen Bonusausstattung!

(geschrieben von Franziska für Undergrounded.de)
(Quelle: http://undergrounded.de/index.php/reviews/album-reviews/item/267-sober-truth-outta-hell)

Punkte: 9 / 10


Login
×