Epicus Doomicus Metallicus (1986) - ein Review von MLSnick

Candlemass: Epicus Doomicus Metallicus - Cover
1
Review
45
Ratings
9.41
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Doom Metal


MLSnick Avatar
17.03.2013 16:02

Manchmal sind auch Metaller traurig und ganz viel manchmal gibt es Metaller die immer traurig sind. Das sind dann meistens diejenigen, die dem Doom Metal verschrieben sind. Ganz langsam und traurig scheppert dieses Genre vor sich hin. Natürlich haben's BLACK SABBATH mal wieder erfunden und nicht die Schweizer. Mich macht vor allem ein Umstand ultratraurig, denn ich habe diese, mir liebste Doom-Scheibe nicht auf Vinyl:

Vor langer, langer Zeit als ich noch ein dummer, bzw. noch dümmerer Metal-Fan war als jetzt, kam dieser eine Klassenkamerad wieder mal mit einer Hammerscheibe um die Ecke. Was ich dem Burschen nicht alles zu verdanken habe: HELLOWEEN mit The Keeper Of The Seven Keys und somit der Start meiner Metal-Leidenschaft, DANZIG, TYPE O NEGATIVE, KING CRIMSON, CHECKPOINT CHARLIE und natürlich auch die Epicus Doomicus Metallicus von CANDLEMASS.

Ich muß mich bei dieser Platte mal wieder auf das RockHard beziehen, welches dieses Kleinod sträflichst ignoriert. Man stürzt sich lieber auf die Nachfolger, da diese von einem gewissen Messiah eingesungen wurden. Natürlich ist jener Messiah ein begnadeter Sänger, doch die Songs die CANDLEMASS mit ihm eingespielt haben, gefallen mir schlicht und einfach nicht (außer der Titel "Mirror"). So ähnlich ist das auch mit Ozzy und Dio bei BLACK SABBATH. Dio ist ganz klar der bessere Sänger und ich liebe seine Stimme, aber die Platten mit Ozzy gefallen mir so wie sie sind und die Songs haben für mich einfach diese spezielle Magie und Klasse.

Wenn Epicus.. beginnt, zieht sich die "normale" Welt im Grauschleier zurück und eine schwarze Leere mit lauter brennenden Kerzen umgibt mich. Zuckersüße Düsterromantik liebkost mein Ohr und jedes Lied offenbart mir Pein in Wort und Ton. In jener Fantasiewelt orakelt die Kristallkugel schreckliches und der Tod bringt Erlösung.
Obwohl das Album 1986 veröffentlicht wurde stinkt es immer noch weitesgehend staubfrei gegen andere Vertreter des Dooms an. Solche Stücke zu schreiben scheint heutzutage auch nicht mehr möglich zu sein und wenn es gelingt stellen sie einzigartige Höhepunkte eines Albums dar. Bei Epicus... folgt ein Klassiker dem anderen. Wer einem Titel dieses Meisterwerks verfällt, verfällt ihnen allen! Selten wird man so konstant hochwertig von der ersten bis zur letzten Sekunde durch süßlich-depressive Nebelschwaden getragen und dennoch schreit einem beim letzten Track ein "noch einmal" entgegen, weil er nochmal eine orgasmotröse Steigerung darstellt.
So wunderschön kann Traurigkeit sein...

Punkte: 9 / 10


Candlemass: Epicus Doomicus Metallicus: 25th Anniversary

Audio CD

für 13,23 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Solitude
  2. Demons gate
  3. Crystal ball
  4. Black Stone Wielder
  5. Under the oak
  6. A Sorcerer's Pledge
  1. Epicus doomicus metallicus with commentary by Leif Edling

Weitere Angebote:

Candlemass: Epicus Doomicus Metallicus-Live a [Vinyl LP]
Vinyl

für 32,25 € 1,56 € (Du sparst 5% = 30,69 €!)
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Login
×