Marooned (1994) - ein Review von Monolith

Sodom: Marooned - Cover
1
Review
12
Ratings
8.58
∅-Bewertung
Typ: Live
Genre(s): Metal Thrash Metal


Monolith Avatar
16.10.2015 17:29

Gut ist, dass auf "Marooned" einige Lieder der "Get what you deserve" gespielt werden, weshalb man endlich mal die GItarre(n) hört. Auch sind die Mix-Tracks wie "Erwachturm" und "Stalinhagel" meines Erachtens nett, auch wenn es sich nicht um direkte Mischungen der entsprechenden 2 Tracks handelt, sie werden einfach nur hintereinander gespielt, wobei letzteres sehr kurz kommt.

Leider leider haben es nicht viele Killer in die Setlist geschafft. Außer den üblichen Verdächtigen "Outbreak of Evil", "Ausgebombt" und "One Step over the Line" finden sich Lieder wieder, die zwar nicht schlecht sind, im Angesicht der wirklichen Kracher, die Sodom bisher geschrieben haben aber verblassen.

Die beiden Bonustracks "Fratricide" und "Gone to Glory" sind typisch "Get what you deserve" - Ausschüttware.

Punkte: 7 / 10


Sodom: Marooned/Best Of/Live/Sodomize

Audio CD

für 9,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Intro [From "Marooned"]
  2. Outbreak Of Evil
  3. Jabba The Hut
  4. Agent Orange
  5. Jesus Screamer
  6. Ausgebombt
  7. Tarred & Feathered
  8. Abuse
  9. Remember The Fallen
  10. An Eye For An Eye
  11. Tired And Red
  12. Eat Me!
  13. Die Stumme Ursel
  14. Sodomized
  15. Gomorrah
  16. One Step Over The Line
  17. Freaks Of Nature
  18. Aber Bitte Mit Sahne
  19. Silence Is Consent
  20. Wachturm / Erwachet
  21. Stalinhagel
  22. Fratricide
  23. Gone To Glory

Weitere Angebote:

Login
×