Get What You Deserve (1994) - ein Review von Monolith

Sodom: Get What You Deserve - Cover
1
Review
29
Ratings
8.02
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Thrash Metal


Monolith Avatar
17.09.2015 08:39

Eigentlich haben wir es bei "Get what you deserve" mit einem sehr netten Sodomalbum zu tun, das mehr als sonst punkigen Einflüssen ausgesetzt ist.

Leider verkommt das Album durch die Aufnahme"qualität" zu einer reinen Ohrenakrobatik. Über dem Album ist ein Rauschen, das gefühlt 60% des Sounds unterdrückt. Das, was man da noch irgendwie raushören kann, klingt schonmal interessant. Nach Feierabend hab ich mir das Album auf dem Weg nach Hause mal ganz genau angehört. Abgesehen davon, dass mir der Schädel danach gebrummt hat und ich aussah, als ob ich stundenlang auf der Schüssel sitzen würde, weil ich völlig verkrampft das Album angehört hab, sind die dargebotenen Lieder ganz nett, insbesondere Lieder wie "Die stumme Ursel" oder das rhythmisch Berstende "Jabba the Hut", die schmetternden Drums auf "Delight in Slaying", "Gomorrah" und "Freaks of Nature". Aber leider durch den Sound einfach viel zu anstrengend. Ich kenne Bootlegs und Demos mit besserem Sound.

Eigentlich ein 7 Punkte Album, aber durch den Sound kaum anhörbar.

Punkte: 4 / 10


Sodom: Get What You Deserve

Audio CD

für 9,99 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. Get What You Deserve
  2. Jabba The Hut
  3. Jesus Screamer
  4. Delight In Slaying
  5. Die Stumme Ursel
  6. Freaks Of Nature
  7. Eat Me!
  8. Unbury The Hatched
  9. Into Perdition
  10. Sodomized
  11. Fellows In Misery
  12. Moby Dick (Instrumental)
  13. Silence Is Consent
  14. Erwachet!
  15. Gomorrah
  16. Angel Dust

Weitere Angebote:


Login
×