The Light Of Day (1994) - ein Review von Philomena

The Brandos: Light Of Day, The - Cover
1
Review
5
Ratings
8.10
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Volksmusik/Folklore


Philomena Avatar
10.04.2015 23:57

THE BRANDOS stehen fest in der Tradition der US-amerikanischen Musikgeschichte. Deshalb birgt die CD keine Überraschungen, knüpft aber an die gelungenen Vorgängeralben an. Allerdings fließen hier mehr Country- und Folk-Einflüsse ein, was zu einem verstärkten Einsatz akustischer Instrumente geführt hat. Dabei kommt immer wieder eine Art von Lagerfeuer-Romantik auf. Mir persönlich gefallen aber die rockigeren Titel wie "Turn away" besser, die an musikalische Höhepunkte Ende der 60er-Jahre erinnern ohne pure Nostalgie zu verbreiten.

Insgesamt ist "The light of day" weniger steif und hölzern als seine Vorgänger; Pluspunkt Nr. 1 bleibt der herbe Gesang von Dave Kincaid.

Punkte: 8 / 10


the Brandos: The Light of Day/10 Track

Audio CD

für 13,38 €
Amazon icon Kaufen bei amazon.de - Mehr Angebote

Tracklist:

  1. The light of day
  2. Sinister purpose
  3. We are no man (Acoustic version)
  4. Union Dixie / Gettysburg
  5. Ridin'the Red-Eye
  6. Twenty flight rock
  7. Have love will travel
  8. Cheyenne
  9. The other side
  10. Green river
Login
×