Lays From Afar (1999) - ein Review von Skemming

SuidAkrA: Lays From Afar - Cover
1
Review
3
Ratings
9.83
∅-Bewertung
Typ: Album
Genre(s): Metal Death Metal, Black Metal, Pagan/Viking Metal, Folk Metal


Skemming Avatar
21.12.2014 13:06

Ich schreibe dieses Kurzreview ohne die Gesamtdiskographie SuidAkras zu kennen und kann deswegen keine Vergleiche zu anderen Veröffentlichungen ziehen. Außerdem liegt mir die extended version vor.

Als eigenständiges Kunstwerk ist Lays from Afar für mich eine der besten Veröffentlichungen des Genres. Wir haben einfach alles: klaren Gesang und Gesang aus dem Extremmetal, E- Gitarren und Akustik- Passagen, mitreißende Riffs und melodische,getragene Stellen, mythologische/geschichtliche/fiktive Bezüge in den Lyrics. Perfektionisten könnten womöglich die Abmischung der Scheibe kritisieren, aber solche Dinge waren mir immer egal, solange man nicht mit nem Kassettenrekorder aufgenommen hat. Außerdem: Wer will schon ein überproduziertes Album hören?! Die Lieder bieten meiner Meinung nach sehr viel Live- Potential aufgrund der Eingängigkeit und des Moshfaktors.

Alles in allem eine geniale Scheibe und einer der besten Verdachtskäufe, die ich je unternommen habe.

Anspieltipps:
A Darksome Path
Chants of Lethe
The Well of Might
Morrigan
Lays from Afar
Banshee

Eine Auswahl ist aber schwierig, ich finde die Scheibe konstant stabil.

Punkte: 9.5 / 10


Login
×